Reviews : SLIM WILD BOAR / Pure Dust :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SLIM WILD BOAR

Pure Dust

Format: LP

Label: Kizmiaz

Webseite

Wertung:


Für das neue Minialbum (nur sechs Songs) hat SLIM WILD BOAR diesmal seinen Spießgesellen „His Forsaken Shadow“ außen vor gelassen und ein echtes Solowerk eingespielt. Über weite Passagen ist hier lediglich die mollige Wandergitarre des Künstlers das einzige Instrument, gelegentlich durch einen Synthie-Klangteppich unterlegt, womit Streicherbegleitung emuliert wird.

„Pure Dust“ ist von einer unerklärlichen Schwermut durchzogen, der fein verästelte Neofolk klingt phasenweise schon arg depressiv, hoffnungslos, die kargen Arrangements treiben die Melancholie immer weiter voran, und letzten Endes ist es vielleicht gut, dass es nur sechs Nummern sind, bevor hier sensiblere Gemüter auf dumme Gedanken kommen.

Die sphärenhafte, beinahe körperlose Interpretation von Slims finsteren Balladen bleibt dabei stets packend, „Pure dust“ ist ein herbstliches Werk, dem so ziemlich jede Lebensfreude abgeht.

Weit entfernt jedenfalls von den ebenfalls nicht gerade überschwänglichen Bluesnummern mit „His Forsaken Shadow“. In puncto Gesang erinnert dabei die stets leidende Stimme nicht selten an WOODKID.

SLIM WILD BOAR hat hier jedenfalls ein ziemlich beeindruckendes Ensemble von erstklassigen Songs zusammengestellt, denen es niemals an nachhaltigem Magnetismus mangelt.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #142 (Februar/März 2019)

Suche

Ox präsentiert

TEQUILA & THE SUNRISE GANG

Viel hilft viel. Wer das nicht glaubt, war noch nie bei einem Konzert von TEQUILA AND THE SUNRISE GANG. Die acht-köpfige Kombo aus Kiel pustet ihr Publikum mit einem Mix aus Reggae, Rock und Ska aus den Socken. Das nutzten auch schon Bands wie die ... mehr