Reviews : YAK / Pursuit Of Momentary Happiness :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

YAK

Pursuit Of Momentary Happiness

Format: CD

Label: Caroline

Spielzeit: 41:56

Webseite

Wertung:


Flöten, Bläser, Fuzz – so beginnt das zweite YAK-Album mit seinem Opener „Bellyache“. Der Fuzz bleibt in „Fried“ erhalten, um sich Anschluss in Sechziger-Jahre Britpop mit reichlich Schwulst zu verlieren.

Mit „Blinded by the lies“ wird man dann wieder geweckt, klingt der Song doch reichlich nach „Harbour the feeling“ vom Debüt der Band um Sänger Oli Burslem. Das ist aber nicht unbedingt schlecht.

Richtig gut geht es mit dem garstigen Stampfer „White male carnivore“ weiter. Auch der Rest von „Pursuit of momentary happiness“ bewegt sich im Spannungsfeld von elegischem Britpop und ausuferndem Garagenrock.

KULA SHAKER winken da partiell um die Ecke. Manchmal sogar ein ganz klein wenig PULP. Und das sind nicht die schlechtesten Eckpfeiler im Vergleich mit einem eigentlich längst vergangenem Genre, fällt mir auf, während ich vom Pluckerbeat des abschließenden, schwermütigen, dramatisch zulaufenden „This house has no living room“ eingelullt werde.

Gar nicht mal so schlecht.

Michael Schramm

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #142 (Februar/März 2019)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews