Reviews : AMANDA PALMER / There Will Be No Intermission :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

AMANDA PALMER

There Will Be No Intermission

Format: CD

Label: Cooking Vinyl

Spielzeit: 68:12

Webseite

Wertung:


Amanda Palmer (THE DRESDEN DOLLS) veröffentlicht mit „There Will Be No Intermission“ ihr über Crowdfunding finanziertes fünftes Soloalbum, wobei circa 12.000 Supporter sie unterstützt haben. Das Songwriting hat für sie fast befreiende therapeutische Qualitäten und die in den Songs verarbeiteten (oft sehr persönlichen) Themen erstrecken sich von Abtreibung, Fehlgeburt, Krebs, Trauer bis hin zu den dunklen Seiten der Elternschaft (wie beispielsweise in „A mother’s confession“).

Amanda Palmer nutzte die Crowdfunding-Plattform nicht nur zur Finanzierung, sondern auch als Ideenquelle für ihre Songs durch Vorschläge ihrer Fans. Kommentare aus diesem Austausch flossen etwa ein in den Text der Klavierballade „Drowning in the sound“ (fast im Geiste von Tori Amos oder PJ Harvey), in dem Amanda Palmer versteckte Verbindungen zwischen politischen Unruhen, dem Klimawandel sowie dem Hurrikan „Harvey“, der Sonnenfinsternis, dem grassierenden Internethass und Taylor Swift erkundet.

Das Album enthält zwanzig Songs voller Tiefe und authentischer Lebensaufbereitung.

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ALARMSIGNAL

ALARMSIGNAL ging es schon immer um Inhalt und Klartext mit minimalem Hang zu Punk-Parolen und großer Vorliebe für geballte Fäuste. Musikalisch und sozial tief verwurzelt in der Deutschpunk-Szene liefern sie ihren treuen Hörern auf Platten und ... mehr