Reviews : CLIMATE OF FEAR / The Onset Of Eternal Darkness :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

CLIMATE OF FEAR

The Onset Of Eternal Darkness

Format: CD

Label: Demons Run Amok

Spielzeit: 34:00

Webseite

Wertung:


Wow, das nenne ich eine positive Überraschung: Fand ich die erste EP vor nicht einmal einem Jahr unterm Strich noch gut, aber etwas durchwachsen, knüppelt das Debütalbum der Band um den ehemaligen DESOLATED-Shouter Paul Williams jegliche Zweifel in Grund und Boden.

Wie man schon am Artwork erkennen kann, wurde der Metal-Einfluss massiv ausgebaut, ich fühle mich in vielerlei Hinsicht an eine zeitgemäßere Variante des klassischen H8000-Sounds von LIAR und Co.

erinnert. Es gibt reichlich Metal-Riffing, Soli und Blastbeats, dennoch ist der Hardcore-Ursprung der Band nicht zuletzt durch die Vocals absolut unverkennbar. Das Songmaterial hat ebenfalls stark an Durchschlagskraft gewonnen und kommt deutlich besser auf den Punkt, trotz teils ausufernder Songlängen von bis zu fünfeinhalb Minuten.

Selbst der Gesang, den ich zuletzt noch bemäkelt hatte, zeigt sich erheblich variabler, zwischen dem üblichen Hardcore-Shouting, gelegentlichen Growls und Kreischen ist so ziemlich alles vertreten.

Zusammen mit der druckvollen Produktion und überwiegend politischen Texten ergibt das unterm Strich ein Album, das nahezu optimal zeigt, was im Hardcore-lastigen Metal-Bereich 2019 möglich ist.

Andreas Kuhlmann

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

CULT OF LUNA

Die schwedischen Post-Metaller CULT OF LUNA haben sich in ihrer fast 20-jährigen Karriere zu einer der weltweit führenden Bands in dem Genre etabliert. Ihre  Songs sind ausschweifend atmosphärische Trips in dunkle Sphären wo der geschickte ... mehr