Reviews : DALAPLAN / Du Gar Aldrig Ensam :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DALAPLAN

Du Gar Aldrig Ensam

Format: LP

Label: Beluga

Webseite

Wertung:


Viertes Album der 2009 gegründeten Band aus dem schwedischen Malmö, die mit „Du Gar Aldrig Ensam“ nach zig Platten auf Gaphals zu Beluga gewechselt sind. Immer noch singen sie nur auf Schwedisch und haben es perfekt drauf, zuckersüße Herzensbrechermelodien mit sehr angenehm beschwingtem, lässigem Punkrock zu verbinden, mit einem eigentümlichen Twist-Einschlag und Honkytonk – muss man hören, um es zu glauben, und noch der Hüftsteifste wird hier unweigerlich beginnen, seinen Hintern zu bewegen.

Dazu kommt die üppige Instrumentierung der siebenköpfigen (!) Band mit Piano, Orgel, Glockenspiel, Kontrabass, Baritongitarre, Moog und diverser Percussion und generell ein stilistische Offenheit, die wie bei „Noll“ schon in „Knocking on heaven’s door“-mäßiges Schmachten hineingeht, ohne dass es dadurch überfrachtet oder balladesk-peinlich wird.

DALAPLAN sind zwar irgendwie anders als THE SOUNDTRACK OF OUR LIVES, aber ähnlich intensiv und vielfältig und kommen doch immer wieder auf den Punk(t), etwa bei „Du gav mig ingenting“ mit seinem Male/Female-Gesang.

Eine Spur RADIO BIRDMAN taucht hier immer wieder auf, und Sänger und Gitarrist Niklas Svenson, der für alle Musik und Texte alleine verantwortlich ist, scheint echt ein enormes Talent zu haben.

In der Opulenz würde ich die gerne mal live sehen – aber ob das angesichts der Bandgröße realistisch ist ... ?

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Verwandte Links

Reviews