Reviews : FLESH OF THE CITY / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FLESH OF THE CITY

s/t

Format: LP

Label: No Front Teeth

Webseite

Wertung:


Der Palumbo-Stammbaum wächst und gedeiht, sobald Marco mal einen Nachmittag frei hat, lungert er nicht wie unsereins Chips fressend vor dem Fernseher rum, sondern startet einfach mal ein neues Bandprojekt, locker aus dem Ärmel geschüttelt und dennoch von höchster Qualität.

So auch FLESH OF THE CITY, ein weiteres Fuck-off-Referendum des GAGGERS / SHANGHAI WIRES / MISCALCULATIONS etc.-Urknall-Universums. Lässt man die Bestie einmal frei, dann läuft sie rund wie ehemals die unheilige Vereinigung von Sid und Nancy.

Dieses Mal liefern also FLESH OF THE CITY die Fahrstuhlmusik zum Schaffott. Marco hat düstere Visionen über die Zukunft und verpackt sie einerseits bei Songs wie „Visceral salt“, „Flesh of the city“ oder „Inside you“ zwischen dem Problemkind-Lärm von den SLUGS und dem „Cab driver“-Röhr-Zu von VOX POP.

Andererseits lehnt er sich erneut, zeitweise THE FALL-pointiert, aus dem Post-Punk-Fenster alter Manchester-Backsteinbauten, den zartbitteren Mief des WARSAW-Stickoxid-Auspuffs immer in der Nase.

Grundsätzlich könnte man das natürlich ebenso auf den Alben und Singles der oben genannten Kapellen verorten, doch wieso einfach, wenn es auch kompliziert geht, Nuancen wollen schließlich betont werden.

Wie man es auch sieht, ich kann davon nicht genug bekommen und schließlich soll ja auch die Discogs-Redaktion etwas zu tun haben.

Dirk Klotzbach

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Suche

Ox präsentiert

BAD MANNERS

Spricht man über Ska, so kommt man an den BAD MANNERS nicht vorbei. Bereits 1976 gegründet, prägte die britische Band um den charismatischen Sänger Buster Bloodvessel die Ska, 2Tone und OI – Szene weltweit. Mit Hits wie „My Lollipop Girl“, „Lip Up ... mehr