Reviews : FONTAINES D.C. / Dogrel :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FONTAINES D.C.

Dogrel

Format: CD

Label: Partisan

Spielzeit: 40:20

Webseite

Wertung:


Wo kommen die denn plötzlich alle her? Vor zwei Jahren haben die IDLES aus Bristol mit ihrem Debütalbum „Brutalism“ unsere Herzen im Sturm erobert. Vor etwa einem Jahr folgten dann SHAME aus London mit ihrem tollen ersten Album „Song Of Praise“.

Und jetzt? Stehen FONTAINES D.C. aus der irischen Dublin auf der Matte, Labelmates der IDLES bei Partisan Records. Genauso schnodderig, genauso post-punkig, genauso mitreißend. Charakteristisch ist der monotone Gesang von Frontmann Grian Chatten, der seine Tonhöhe kaum variiert.

Mehr Sprechen als Singen, mehr Rhythmus als Melodie. Lärmig, charmant und immer grinsend mit einem Bier in der Hand. Besonders stark in den repetitiven Momenten. So klingt der Sound der Stunde.

Optisch ist die Band eher unspektakulär. Slacker, die wirken wie aus dem vierten Semester Anglistik. Die Band gibt es gerade mal drei Jahre, veröffentlicht haben sie bislang vier Singles, die laufen allerdings seitdem in den BBC-Programmen in Dauerschleife.

Songs wie „Too real“ oder „Boys in the better land“ hört man überall in Cafés, Friseurläden oder Boutiquen. Im Vereinigten Königreich sind die Jungs schon ziemlich groß. Erst haben sie die befreundeten SHAME auf deren Tour begleitet, dann haben sie jeden Termin ihrer eigenen Headliner-Tour durch UK ausverkauft.

Auch im Rest von Europa gingen die Tickets weg wie warme Semmeln und im April begleiten sie die IDLES kreuz und quer durch die USA. Für britische Fachmagazine wie NME, Time Out oder Stereogum gelten die jungen Iren als großes Ding für dieses Jahr, ihr Auftritt beim renommierten Eurosonic Noorderslag Festival in Groningen sorgte für Aufsehen.

„Dogrel“ klingt absolut nicht wie ein Debütalbum von sechs Jungfüchsen. FONTAINES D.C. haben über die Begeisterung für Poesie ihre Liebe zur Musik entdeckt. Erst kam das Wort, dann die Melodie.

Ist auch ein viel einfacherer und direkterer Weg, Verse an den Mann und an die Frau zu bekommen. Vertonte Lyrik verkauft sich besser als kleine Bücher mit hübschem Blümchenumschlag. Die Post-Punk-Welle aus dem Vereinigten Königreich reißt einfach nicht ab.

Wer kommt 2020? Dabei sehen sich FONTAINES D.C. gar nicht als Teil dieser Welle. „Ich denke, Post-Punk ist das falsche Label für uns“, sagt Gitarrist Carlos O’Connell im Interview. „Momentan bekommt jede Band mit diesem Sound den Stempel Post-Punk.

Bei FONTAINES D.C. geht es eher um Poesie und Fifties Rock’n’Roll. Außerdem waren VELVET UNDERGROUND ein riesiger Einfluss für uns alle.“ Genauso wie die Literatur der amerikanischen Beat Generation, denn Schriftsteller wie Jack Kerouac, Allen Ginsberg oder William S.

Burroughs haben die jungen Iren dazu gebracht, Texte zu schreiben und diese später zu vertonen.

Wolfram Hanke

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DAMNIAM

Man sieht es den Milchgesichtern nicht an, aber DAMNIAM gibt es seit mittlerweile zehn Jahren. Die neuen Songs lohten das Soundspektrum der Band noch weiter aus: Die Punkrocknummern sind räudiger, die Ohrwürmer eingängiger, die ruhigen Songs ... mehr