Reviews : HIP PRIESTS / Stand For Nothing :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HIP PRIESTS

Stand For Nothing

Format: CD

Label: Gods Candy

Spielzeit: 37:14

Webseite

Wertung:


Mit ihrem neuen Album schaffen es THE HIP PRIESTS aus Nottingham locker, sich an die Spitze dessen zu setzen, was in den Neunzigern eher aus Skandinavien kam – Action Rock. Und so bescheuert dieses Label auch sein mag, es beschreibt haargenau die Musik des Quintetts.

Schon mit dem Opener, der Anti-Brexit-Hymne „Welcome to shit island“ (!), liefern sie den vielleicht besten Song ihrer Karriere ab, den sie aber schon mit Track Nummer zwei, „Stand for nothing“, toppen können.

„Cheers to me“ hält dieses Niveau ebenso wie etwa „Social hand grenade“ (Killer-Refrain!), das eher rockig-stampfende „Deja F.U.“, „Last train wrecks“ oder der Rausschmeißer „Rock’n’roll leper“.

Richtig passend sind der immer leicht übersteuert wirkende Gesang von Sänger Nathan Von Cruz und die wirklich fantastische Gitarrenarbeit von Austin Rocket, der an den richtigen Stellen nicht mit geilen Riffs und Soli geizt, die man sich auf den letzten Veröffentlichungen von TURBONEGRO oder BACKYARD BABIES so sehr gewünscht hätte.

Das alles garnieren THE HIP PRIESTS mit perfekt eingesetzten „Oh-ho-hos“ und „Uh-hu-hus“ und herrlichen Backgroundshouts. Und auch wenn die große Masse lieber zu den Best-Of-Shows der wiederbelebten GLUECIFER und HELLACOPTERS pilgern wird, THE HIP PRIESTS sind 2019 „the real deal“! Lay down your soul to the gods of rock’n’roll!

Guntram Pintgen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BLOODSTRINGS

THE BLOODSTRINGS aus Aachen sind hier, um Punkabilly neu zu definieren. Ihre Musik lässt sich kaum einordnen, da sie alles bisher da gewesene ad abdurdum führen wollen. THE BLOODSTRINGS stehen für Energie und Schmerz, für Leidenschaft für ihre ... mehr