Reviews : JOSH RITTER / Fever Breaks :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JOSH RITTER

Fever Breaks

Format: CD

Label: Pytheas

Spielzeit: 45:28

Webseite

Wertung:


Das Einzige, was ich an „Fever Breaks“ auszusetzen hätte, ist die Tatsache, dass es bereits Ritters zehntes Studioalbum ist und ich bisher noch nie was von ihm gehört habe, was ich ganz klar als persönliche Schande zu verbuchen habe.

Was für ein sensationelles Songwriter-Album. Da stimmt alles. Gesang und Stimme, erstklassig. Die Storys, erstklassig. Der Sound, erstklassig. Ritter baut in allen Songs eine Spannung auf, die sich an mancher Stelle auch laut zu entladen weiß.

Da fängt ein Stück als klassische American-Roots-Ballade an und wird im Verlauf zu einem gittarrenlastigen Song, wie ihn Frank Black hätte aufnehmen können. Im Gegensatz zu vielen anderen Songwritern beschränken sich Ritter und seine Band nicht nur auf die Akustikgitarre, sondern setzen gerne, eben ohne den Kontext zu verlassen, eine E-Gitarre ein.

Aber nicht so ein Gedudel, wie es Dylan gerne mal gemacht hat, sondern vielmehr als Symbiose zwischen Alternative Rock und Singer/Songwriter. Auch bei den ruhigen Stücken, versteht er es, einen Song aufzubauen, der von gewaltiger Größe ist.

Wie heißt es so schön? All killer, no filler!

Claus Wittwer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

CRIMSON GHOSTS

THE CRIMSON GHOSTS sind der Beweis: Mit schwülstigen Gothic-Sounds hat das Horrorpunk-Genre rein gar nichts zu tun. Wie keine andere Band hämmern die Kölner Geister auf ihre Instrumente ein und zeigen speziell Jerry Only und seiner Truppe, wie man ... mehr