Reviews : OOZING WOUND / High Anxiety :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

OOZING WOUND

High Anxiety

Format: CD

Label: Thrill Jockey

Spielzeit: 33:47

Webseite

Wertung:


Eigentlich würden sich OOZING WOUND auch mal als Opener für eine KREATOR-Tour eignen, ordentlich thrashen können sie doch – wobei im nächsten Moment dann wieder MELVINS-Geklotze ansteht, das die Haarrotierer vor der Bühne ziemlich aus dem Takt bringen würde.

„Das alles wird sich schnell wieder abnutzen“, prophezeite ein Ox-Rezensent 2013 anlässlich des ob seiner krawalligen Sitzhaltung zwischen den Stühlen (Metal hier, Grind-/Hardcore da, Metaebene dort) gehypeten Debüts „Retrash“.

Nun, es kam anders, „Earth Suck“ und „Whatever Forever“ folgten 2014 und 2016 und nun ist „High Anxiety“ raus und die Wunde nässt immer noch – fleißig daran zu kratzen hilft! Die drei „weed lovers“ (so das Label) aus Chicago eiern so out of control durch die Gegend wie immer, wie eine Metal-Version von Ken Keseys Merry Pranksters-Schulbus, wobei sie bei den Aufnahmen immerhin einen Fahrer hatten, der nüchtern blieb und die Kontrolle behielt: Steve Albini machte das Album in vier Tagen klar.

„High Anxiety“ ist ein Mix aus schnellen Nummern und schwerfälligen Schleppern, etwa „Birth of flat earther“, das komplex und dicht geraten ist, oder wegen mir auch proggig, denn hier und bei „Vein ripper“ steuerten Studiogäste Saxophon, Flöte und Snythies bei.

Was hingegen ich vom Cover halten soll, das eher nach dem Debütalbum 16-jähriger Thrasher aussieht, weiß ich noch nicht – ein amüsiertes Grinsen allemal. Was nervt: Im Presseinfo die wundervoll nihilistischen Texte lobhudeln, dann aber als Label zu knickrig zu sein, die paar Cent mehr für ein Booklet auszugeben, wo man die auch nachlesen kann.

Und nein, ich will jetzt nicht den Ratschlag „Lyric video!“ hören – Texte gehören zu einem physischen Album. Punkt. Haben sich OOZING WOUND nun abgenutzt? Nur, wenn man immer auf der Suche nach dem neuesten, hipsten Scheiß ist.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MONTREAL

Die sympathischen Gute-Laune-Dienstleister MONTREAL enttäuschen ihre Fans nie und liefern immer das ab, wofür die Band seit vielen Jahren geschätzt und geliebt wird: super eingängiger Pop-Punk mit ordentlich Drive und Spielfreude, großartigen ... mehr