Reviews : TOTEN CRACKHUREN IM KOFFERRAUM / Bitchlifecrisis :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

TOTEN CRACKHUREN IM KOFFERRAUM

Bitchlifecrisis

Format: CD

Label: Destiny

Webseite

Wertung:


TCHIK sind eine Band, die polarisiert: Entweder man hasst sie oder man liebt sie. Dazwischen gibt es nichts. Denen, die sie hassen, sind ihre aus der Konserve stammenden Electrobeats ebenso ein Dorn im Auge wie die Texte, die auf einem mitunter kruden Humor basieren.

„Bitchlifecrisis“ bildet da keine Ausnahme: Die Damen wollen die Menschen sterben und von Krokodilen aufgefressen sehen („Ok ciao“). Sie hetzen nicht jugendfrei gegen die Angestellten im Jobcenter („Jobcenterfotzen“).

Sie schauen Verkaufs-TV, um nicht die ganze Zeit an Sex denken zu müssen („QVC gegen Geilheit“) und lassen als Königinnen des Clubs um die Ecke alle „Opfer“ am Einlass scheitern („Minus 1“).

All das bringen sie mit einer derartigen Nonchalance und einem extrem konsequenten Über-sich-selber-Lachen rüber, dass „Bitchlifecrisis“ ein großer, großer Spaß ist. Sagen wir, wie es ist: TCHIK sind eine Bereicherung der hiesigen Musiklandschaft, weil ihr Humor unschlagbar ist und sie Meisterinnen darin sind, Klischees maximal unterhaltsam und erheiternd zu reiten.

Ganz abgesehen davon, dass Songs wie „Hämatom“ oder „Keine Liebe“ Themen wie Gewalt gegen Frauen und Depression abhandeln – und zwar so, dass einem irgendwann das Lachen im Halse stecken bleibt.

Leute, nehmt sie endlich ernst, die Crackhuren.

Frank Weiffen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JOEY CAPE

Joey Cape ist das Gesicht einer Menge Bands und Projekte, die die Punkwelt auf die ein oder  andere Art geprägt haben. Ob als Frontmann der Melodycore-Legende LAGWAGON oder BAD ASTRONAUT, als Party-Sidekick bei den Punkrock-Allstars rund um ME FIRST ... mehr