Reviews : OLYMPIA IN LOVE / Catherine Meurisse :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Comics - Reviews

OLYMPIA IN LOVE

Catherine Meurisse

Eine Komödie in 50 Gemälden

Format: Comic

Label: Reprodukt

72 S., 18 Euro

Webseite


Charlie Hebdo-Zeichnerin Catherine Meurisse ist hierzulande in erster Linie bekannt durch ihren Comicband „Die Leichtigkeit“ über den Umgang mit den Terroranschlag im Januar 2015. In diesem Band widmet sie sich einem vollkommen anderen Metier: Schauspiel, Kunst, Tanz und Bewegung.

Nicht nur hat sie fünfzig Gemälde aus der Sammlung des Musée d’Orsay in „Olympia in Love“ untergebracht, auch Shakespeare, frühe Hollywood-Schinken, antike Mythologie und Musicals verarbeitet sie zu einem Feuerwerk an Zitaten und Anspielungen.

Und das gelingt ihr, ohne den Handlungsfluss wesentlich zu unterbrechen. Kunststück. Die durchweg nackte Hauptperson Olympia – dem gleichnamigen Manet-Bild entsprungen – tanzt, säuft und jammert sich durch ein Meer an Intrigen und Skandälchen, die sich in einer seltsam zeitlos anmutenden Zweiklassengesellschaft abspielen.

Ein comicgewordenes Broadway-Musical, mit schnellem, bewegten Strich gezeichnet und zart aquarelliert, das bei aller Komik und Überdrehtheit doch irgendwie in sich zu ruhen scheint. Mit (auf)klärendem Nachwort von Vielschreiber Dietmar Dath.

Anke Kalau

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Suche

Ox präsentiert

FRAU DOKTOR

Wir schreiben das Jahr 1995. Ein Wiesbadener Szenecafe feiert ein Straßenfest. Die Livemusik kommt von einer neuen Wiesbadener Skaband. Erstes Konzert von FRAU DOKTOR. Seitdem hat die grundsympathische Ska-Punk-Soul-Rocksteady-Band etliche kleine ... mehr