Reviews : PARATAXIS / Shintaro Kago :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Comics - Reviews

PARATAXIS

Shintaro Kago

Format: Comic

Label: Cross Cult

192 S., 20 Euro

Webseite


Fast zwei Jahrzehnte hat es gedauert, bis ein Shintaro Kago-Band in deutscher Übersetzung erscheint. Vielleicht war man zuvor auch noch nicht bereit für das Guro-Genre, eine surreale, körperentstellende Weiterentwicklung japanischer Holzschnitte, die ab den 1920ern unter anderem aus einigen Geschichten des japanischen Kriminalautors Edogawa Rampo entstanden ist, die durch den gezielten Bruch gesellschaftlicher Tabus auf soziale Missstände aufmerksam machen sollen.

Shintaro Kago jedenfalls ist ein Meister seines Fachs und spielt in „Parataxe“ – obwohl für westliche Leser oberflächlich betrachtet klassisch dystopisch anmutend – in erster Linie auf die unreflektierte japanische Fortschrittshörigkeit an.

Neben den obligatorischen massiven Körpermodifikationen (menschliche Körper werden beispielsweise zu Maschinen umfunktioniert) kommt es dabei auch zu ausgiebigen regelrecht zelebrierten Kampfszenen.

Giger- und Moebius-Erprobte können den visuellen Körperhorror-Overkill sicherlich gut wegstecken, zarter Besaitete lassen besser die Finger von diesem Band. Die erste Junji Ito-Übersetzung steht wohl auch schon irgendwo in den Startlöchern.

Anke Kalau

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Suche

Ox präsentiert

BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE

Alice Cooper ist Alice Cooper. Sollte jemand jemals eine österreichische Antwort auf Alice Cooper benötigen: BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE sind es. Sie sind außerdem die Antwort auf viele andere nicht gestellte Fragen: Gibt es ein Leben nach ... mehr