Reviews : CHRIS BROKAW / End Of The Night :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

CHRIS BROKAW

End Of The Night

Format: CD

Label: Tak:til

Spielzeit: 33:34

Webseite

Wertung:


Nach den ersten Tönen könnte man „End Of The Night“ für eine weitere eher unspannende Platte aus der Sparte „instrumentaler Post-Rock“ halten. Aber da es sich um ein neues Werk von Chris Brokaw handelt, der sich bereits bei seinen früheren Bands COME und CODEINE als einfallsreicher Gitarrist erwiesen hatte, und auch an einigen Platten von Steve Wynn, KARATE oder denen seiner ehemaligen COME-Kollegin Thalia Zedek beteiligt war, hört man gleich etwas genauer hin.

Zumal er schon auf älteren Platten wie „Incredible Love“ von 2006 gezeigt hatte, dass er bei dieser Form von Instrumentalrock zu sehr akzentuiertem Songwriting fähig war, zwischen Folkrock, Jazz und dem großartigen Slowcore von CODEINE.

Mit einer Spielzeit von gut 30 Minuten für zehn Songs wirkt „End Of The Night“ zwar manchmal etwas fragmentarisch, baut aber dennoch eine sehr schöne und entspannte Atmosphäre auf und lebt von Brokaws exzellenter Gitarrenarbeit und der spartanischen, nuancierten Instrumentierung der Stücke.

Das mag vielleicht alles andere als spektakulär sein, sorgt in jedem Fall aber für eine äußerst stimmungsvolle Gesamtatmosphäre. Das Coverartwork stammt übrigens vom Grafiker Sandy Dvore, der in den Siebzigern und Achtzigern die Titelsequenzen zahlreicher Filme und TV-Serien entwarf, darunter „Die Waltons“, und der auch das Cover des ersten BUFFALO SPRINGFIELD-Albums gestaltete.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #144 (Juni/Juli 2019)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SICK OF IT ALL

Die 1986 im New Yorker Stadtteil Queens gegründeten SICK OF IT ALL sind seit gut 26 Jahren in der Besetzung Lou Koller (voc), Craig „Ahead“ Setari (bs), Pete Koller (gt) und Armand Majidi (dr) unterwegs und veröffentlichten jüngst ihr zwölftes ... mehr