Reviews : MARTYRDÖD / Hexhammaren :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MARTYRDÖD

Hexhammaren

Format: CD

Label: Century Media

Spielzeit: 40:45

Webseite

Wertung:


Jedes Album der Schweden wurde bislang im Ox gefeiert, von verschiedenen Schreibern, aber mit gleicher Intensität. 2001 schon wurde die Band in Stockholm gegründet, von damals sind noch Sänger und Gitarrist Michael „Micke“ Kjellman und Drummer Jens Bäckelin dabei und halten den Laden bis heute am Laufen.

Die Shows sind zwar nicht zahlreich, aber bei den relevanten Festivals läuft man auf und trägt die Fackel des metallischen Schwedencrust weiter. DISFEAR, SKITSYSTEM und WOLFPACK nennt Micke heute noch als seine musikalische Sozialisation prägende Bands, und von der Linie sind MARTYRDÖD bis heute zum Glück nie relevant abgewichen.

Es gibt aber ja auch kaum noch Bands, die diesen in den Achtzigern entstandenen Sound heute noch am Leben halten – harte Musik mit Wurzeln in Hardcore und Metal wird heute vielfach effektheischender in Szene gesetzt.

Da tut es gut, extreme Musik auch mal wieder so schnörkellos und völlig frei von Trends in maximalst möglicher Intensität um die Ohren geblasen zu bekommen. Schlagzeug und Bass erzeugen ein niederfrequentes, apokalyptisches Wummern, darauf zeichnet die Gitarre eine vorsichtige Melodie (wie auch insgesamt die Songs hier sehr melodiös sind unter der Kruste) und Micke faucht heiser seine Texte dazu.

Trotz eines neuen Line-ups (Fredrik ist raus, ebenso Pontus, Daniel Ekeroth kam neu dazu) ist beim siebten Album also alles beim Alten geblieben, und das ist eine gute Nachricht. Neu ist freilich das Label: Nachdem die letzten drei Alben der Band auf Southern Lord erschienen waren und damit der Band eine Menge zusätzlicher Aufmerksamkeit eingebracht haben, sind sie mit „Hexhammaren“ zu Century Media gewechselt – im Gegensatz zu Verlautbarungen des neuen Labels freilich nicht ganz, denn in den USA sind sie immer noch auf dem Ausnahme-Label aus Los Angeles.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #144 (Juni/Juli 2019)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ALARMSIGNAL

ALARMSIGNAL ging es schon immer um Inhalt und Klartext mit minimalem Hang zu Punk-Parolen und großer Vorliebe für geballte Fäuste. Musikalisch und sozial tief verwurzelt in der Deutschpunk-Szene liefern sie ihren treuen Hörern auf Platten und ... mehr