Reviews : TRIEBLAUT / Überpunk :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

TRIEBLAUT

Überpunk

Format: LP

Label: On The Run

Spielzeit: 43:38


Mit „Überpunk“ liegt nach zwei LPs und einer Single die neue Scheibe von TRIEBLAUT auf dem Plattenteller. Die Band kommt aus Dresden. Sie sind zu zweit, Oliver Zorn singt und hält den Bass dazu, Alwin Weber sitzt am Schlagzeug.

Dazu gibt es einen Haufen an Elektronik und eine solche Kombi kann mir durchaus gefallen, vor allem wenn der Gesang in einzelnen Momenten an Henry Rollins zu BLACK FLAG-Zeiten oder an NIRVANA erinnert.

Leider wird das Ganze auf der Platte dann so was von noisig, avantgardistisch durch die ganzen Verzerrungen, Rückkopplungen, dem Geschrammel, Gefrickel und den schmerzenden Breaks, dass es mir zu durcheinander und zu progressiv ist.

Und wehtut. Wenn ich es mal geschafft habe, die ganze LP an einem Stück durchzuhören, war ich danach echt aggressiv. Die Texte sind überwiegend in German-English, was einen weiteren Minuspunkt einbringt.

Bestenfalls liegt mein Urteil darin begründet, dass ich generell mit Noise- und Avantgarde-Zeugs gar nichts anfangen kann.

Moritz Eisner

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #144 (Juni/Juli 2019)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TALCO

Mit Offbeat haben TALCO nicht viel zu tun. Fette Gitarren, ein wuchtiges Schlagzeug, ein straighter Bass, aber scharfes Gebläse peitschen das italienische Wortgefecht des Sängers voran. Die ganz eigene Note verschaffen sich TALCO durch Verwendung ... mehr