Reviews : V.A. / Live im Star-Club :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V.A.

Live im Star-Club

Format: CD

Label: Sireena

Webseite

Wertung:


Am 13. April 1962 öffnete der Star-Club auf der Großen Freiheit in St. Pauli seine Pforten und schloss sie am letzten Abend der Sechziger Jahre. Allerdings nicht für immer, denn für einen Abend im Februar 1980 gab es ein kleines Revival der goldene Zeiten.

Horst Fascher und sein Kumpel Volker Spielberg organisierten eine Show mit Rock- und Beat-Barden, die ihre Rückkehr auf die alte Bühne feierten. Als Hausband begleitete ein Ensemble um RATTLES-Basser Herbert Hildebrandt und deren Drummer Dicky Tarrach eine stattliche Anzahl großer Namen.

Da wären der frühe BEATLES-Buddy Tony Sheridan, Chris Andrews mit dem unvermeidlichen „Yesterday man“ und seiner „Pretty Belinda“, Chrispian St. Peters („Pied piper“ und „You were on my mind“) und Star-Club-Routinier Lee Curtis.

Und auch die RATTLES, wohl die bedeutendste Beat-Band der Sixties, spielten ein paar Nummern. Mit Beiträgen von P.J. Proby sowie Cliff Bennett erhält das Repertoire dann noch eine soulige Note.

Stärkster Song ist die scheppernde „I go ape“-Version von Wee Willy Harris, während „Mrs. Applebee“, der Schunkel-Oldie von Schwiegermutterliebling David Garrick wenig überraschend den Tiefpunkt einer Revue darstellt, die erfreulich wenig mit Schützenfest-Oldies und Stars-on-45 zu tun hat, sondern mit viel Spaß in den Backen und Liebe am Sound der Sixties vorgetragen wurde.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #144 (Juni/Juli 2019)

Suche

Ox präsentiert

HANDS OFF GRETEL

Jahr 2015: Lauren Tate, damals 16 Jahre alt, beschließt die Qualen der Unterdrückung, die sie auf ihrer Schule in South Yorkshire erfahren muss, zu beenden und kehrt der Einrichtung kurzerhand den Rücken zu. Exzentrisch, ein Außenseiter und voll ... mehr