Reviews : VENOM / In Nomine Satanas – The Neat Anthology :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

VENOM

In Nomine Satanas – The Neat Anthology

Format: CD

Label: Sony/BMG

Webseite

Wertung:


Ich gehöre ja zugebenermaßen zu jenen Mitmenschen, die erst sehr spät einen Zugang zum Schaffen von VENOM gefunden haben. Zu Beginn meiner Metaller-Karriere fand ich die Band ehrlich gesagt ziemlich scheiße und konnte einfach nicht verstehen, warum etliche Leute dieses, zumindest in meinen Ohren dilettantische Gerödel derart abfeierten.

Aus heutiger Sicht muss man der Krawalltruppe aber attestieren, dass sie einfach einen unfassbar wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Metal geleistet und letztlich sogar einem ganzen Genre zu seinem Namen verholfen haben, wenngleich die Band musikalisch mit Black Metal nichts am Hut hat.

Hier bediente man sich zweifellos eher an der gesamten Attitüde von VENOM, denn Cronos und Co. hatten ihre helle Freude daran, mit dem Satans-Image zu kokettieren. Dies sogar nun schon über einen Zeitraum von vierzig Jahren, so dass es Zeit wurde für eine derartige Zusammenstellung des bisherigen Schaffens, wie die mir nun vorliegende.

Beim Genuss eben jener erwische ich mich selbst immer wieder beim Schmunzeln, denn irgendwie sind so räudige Songs wie „In league with Satan“ oder „One thousand days in Sodom“ trotz allem Kultfaktor schon ziemlicher „trash“ (ja, ohne „h“).

Dennoch sind solche Stücke natürlich auch wichtig, denn sie haben a) unzählige Fans weltweit und b) trugen sie maßgeblich zur Entwicklung des britischen Trios bei, welches letztlich dann doch zu einer ernstzunehmenden Angelegenheit im Heavy Metal wurde und heutzutage zu Recht nahezu kultisch verehrt wird.

Somit sind eben auch die alten Kamellen bei einer jeden ordentlichen Metal-Party Pflicht und damit man nun nicht mehr ständig die Platten wechseln muss, um die Hits zu hören, kann man eben auch einfach „In Nomine Satanas“ in die Anlage schmeißen.

Auf Disc 02 gibt es noch rare Demotracks und diverse Live-Aufnahmen, die sicher so manchem Fan bisher relativ unbekannt sein dürften. Die Platte macht als schickes CD-Digibook beziehungsweise dicke Vinyl-Box auch optisch was her.

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #144 (Juni/Juli 2019)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

EGOTRONIC

EGOTRONIC sind deine gute Entschuldigung morgen blau zu machen. Es ist doch so, niemand sitzt irgendwann da und denkt bei sich: Hätte ich doch mehr gearbeitet, mich mehr geschunden, meinen Teil zum Kapitalismus beigetragen. Sollte es doch eine leise ... mehr