Reviews : DAS RÄTSEL DES SILBERNEN HALBMONDS / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

DAS RÄTSEL DES SILBERNEN HALBMONDS

Format: DVD / Blu-ray

Label: Koch Media

Italien, Deutschland 1972


Vor zwei Jahren erschien bei Koch eine aufwendige Mediabook-Neuauflage von Massimo Dallamanos „Das Geheimnis der grünen Stecknadel“ mit reichlich Bonusmaterial. Die große Frage dabei lautete, was das Ganze mit Edgar Wallace zu tun hatte, dessen Roman „Das Geheimnis der Stecknadel“ zwar als Vorlage diente, wovon im fertigen Film aber nicht mehr viel zu merken war.

Aber das war ja generell das Problem bei den vor allem in den 60er Jahren entstandenen, in Deutschland extrem populären Wallace-Streifen. „Das Geheimnis der grünen Stecknadel“ hatte aber genauso wenig mit den die Grenze zur Parodie streifenden Beiträgen von Alfred Vohrer oder Harald Reinl zu tun.

Denn Dallamanos Film war ein sleaziger Giallo italienischer Prägung im Fahrwasser von Dario Argentos Frühwerken wie „Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe“, der in Deutschland ebenfalls als Teil der Wallace-Filmreihe vermarktet wurde.

„Das Rätsel des silbernen Halbmonds“ von Umberto Lenzi, der mit „Mondo Cannibale“ 1972 das Kannibalenfilm-Genre begründete, erschien jetzt in einer ähnlich aufwendigen 3-Disk-Mediabook-Edition wie „Das Geheimnis der grünen Stecknadel“, die jede Menge Bonusmaterial enthält, darunter die internationale Langfassung des Films und die deutsche Kinofassung (beide in HD), neben einer Dokumentation über den Regisseur.

Eigentlich war „Das Rätsel des silbernen Halbmonds“ sogar früher abgedreht als die Stecknadel, wurde aber in Deutschland als 38. und letzter Wallace-Film veröffentlicht. Es heißt ja bekanntlich „Es ist unmöglich, nicht von Edgar Wallace gefesselt zu sein“, aber bei diesem spannungslosen Whodunit mit Uschi Glas, der nicht mal im nebeligen London spielt, und in dem es um die Jagd auf einen Frauenmörder geht, ist das sehr wohl möglich.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #144 (Juni/Juli 2019)

Suche

Ox präsentiert

FIDDLER'S GREEN

Seit ihrer Gründung 1990 stehen FIDDLER'S GREEN für ihre ganz eigene musikalische Kunstform, die sie inzwischen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt gemacht hat. Kurz und einprägsam Irish Speedfolk nennt das Sextett aus Erlangen seine ... mehr