Reviews : DUST DEVIL / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

DUST DEVIL

Format: DVD / Blu-ray

Label: Koch Media

UK/Südafrika 1992


Die Karriere des südafrikanischen Regisseurs Richard Stanley erlebte Mitte der 90er einen schweren Rückschlag, als er während der Dreharbeiten zu „DNA – Die Insel des Dr. Moreau“, einer weiteren Verfilmung des Romans „Die Insel des Dr.

Moreau“ von H. G. Wells, durch John Frankenheimer ersetzt wurde, aufgrund von unüberbrückbaren Differenzen mit Darsteller Val Kilmer und den Produzenten. Danach drehte Stanley überwiegend Dokumentationen, wobei angeblich eine H.

P. Lovecraft-Adaption von ihm namens „Color Out Of Space“ in der Mache ist. Nachdem Stanley Ende der 80er einige Musikvideos inszeniert hatte, unter anderem für FIELDS OF THE NEPHILIM, entstand sein Spielfilmdebüt „Hardware“, ein postapokalyptischer Science-Fiction-Film mit starken „Terminator“-Einflüssen, in dem auch Fields-Frontmann Carl McCoy auftaucht.

Eine aufwendige Special Edition von „Hardware“ gab es bereits, aber nur in Österreich, da der Film bis 2017 indiziert war. In Deutschland erschien jetzt eine ähnlich umfangreiche Special Edition von Stanleys zweitem, in Südafrika entstandenen Spielfilm „Dust Devil“, in dem er die Geschichte des in Namibia berüchtigten Serienkillers Nhadiep mit einer übernatürlichen Note aufgriff.

Inzwischen wirkt diese Mischung aus Jodorowsky, Pasolini und Leone mit ihren halluzinatorischen Qualitäten ein wenig prätentiös und inhaltlich unausgegoren, und funktioniert nur noch bedingt als echter Horrorfilm, ist aber immer noch sehr schön fotografiert.

Neben der alten deutschen Kinofassung enthält das 5-Disk-Set die alte deutsche Kinofassung und den längeren, völlig anders geschnittenen Final Cut, den Stanley bereits 1993 erstellte (beides das erste Mal in HD), neben einem noch längeren Workprint und zahlreichen Extras, darunter drei hierzulande unveröffentlichte Dokus des Regisseurs und eine Soundtrack-CD.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #144 (Juni/Juli 2019)

Suche

Ox präsentiert

STRANGLERS

Auch nach über 40 Jahren Bandgeschichte beweisen THE STRANGLERS, dass ihr Spirit noch immer wirkt. Das liegt nicht nur am knarzigen Bass und der typischen Greenfield-Orgel, sondern an den perfekt eingespielten Songs. Ob Instrumentaltitel, Punkriffs, ... mehr