Reviews : FALL / Live At The Witch Trails / Dragnet :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FALL

Live At The Witch Trails / Dragnet

Format: CD

Label: Cherry Red

Webseite

Wertung:


In Prestwich bei Manchester gründete sich 1976 eine Band, die sich später zu einer der langlebigsten aus der Urknall-Phase des Punk entwickeln sollte und wahrscheinlich heute noch aktiv wäre, wäre die unbestrittene Hauptfigur Mark E.

Smith nicht am 24. Januar 2018 mit sechzig Jahren gestorben – er sagte mal „If it’s me and your granny on bongos, it’s The Fall“, angesprochen auf die unzähligen – über sechzig – verschlissenen Bandmitglieder.

„It’s the new thing“ war 1978 die erste Single, im März 1979 kam mit „Live At The Witch Trails“ das (Studio!-)Debütalbum, im Oktober 1979 erschien mit „Dragnet“ bei Step Forward schon das zweite Album.

Beide Alben wurden nun von Cherry Red neu aufgelegt, jeweils als Triple-CD-Box, bei der die drei Stecktaschen-CDs nebst dickem Booklet in einer Pappbox liegen. An Neuauflagen dieser Klassikeralben des britischen (Post-)Punk hat es über die Jahre nicht gemangelt, sowohl als LP wie als CD wurden beide mehrfach rereleaset.

Wer also eine nicht völlig durchgenudelte Vinylversion zu Hause stehen hat, muss hier nicht zwingend zuschlagen – der passionierte THE FALL-Liebhaber aber vielleicht schon, gibt es doch zu beiden Alben reichlich Bonusmaterial sowie im Falle von „Live At The Witch Trails“ einen Live-Mitschnitt aus dem Mr Pickwicks in Liverpool von 1978, im Falle von „Dragnet“ sind es sogar zwei, „Retford 1979“ und „Los Angeles 1979“.

Dass Mark E Smith immer der unumstrittene Kapitän auf seinem Boot war, merkt man den beiden Alben schnell an, wenn man sie mal mit dem Spätwerk vergleicht: er sang zwar „nur“, aber wusste genau, was seine Band zu spielen hatte, damit neben seinem markanten, leiernden Sprechgesang auch der typische THE FALL-Sound konstant blieb.

Hätte ich THE FALL damals als junger Punk kennen gelernt (und nicht erst mit dem geradezu poppigen „Mr. Pharmacist“ Mitte der Achtziger), ich bin mir nicht sicher, ob ich diese sperrige Musik gemocht hätte, die doch so anders klang als die allermeisten anderen (Post-)Punkbands jener Tage.

THE FALL sind/waren so was wie trockener Rotwein oder guter Whiskey – man muss sich das erarbeiten. Essentieller Teil der britischen Punk-Geschichte.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #145 (August/September 2019)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BROILERS

Die BROILERS aus Düsseldorf sind sine der besten Live-Bands des Landes zu sein. Sie gehören spätestens seit der 2014 erfolgten Veröffentlichung ihres Nummer-Eins-Albums „Noir“ zu den erfolgreichsten Gruppen des deutschen Sprachraums. Der Longplayer ... mehr