Reviews : HILLBILLY MOON EXPLOSION / The Sparky Sessions :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HILLBILLY MOON EXPLOSION

The Sparky Sessions

Format: CD

Label: Jungle

Spielzeit: 36:37

Webseite

Wertung:


„Ich möchte unbedingt noch mehr Songs mit ihm aufnehmen, da dieses Sich-gegenseitig-Ergänzen einfach schön ist und guttut.“ So Emanuela Hutter, Sängerin von HBME in unserem Interview in Ox #112 im Februar 2014.

Dies ist inzwischen alles passiert und kulminiert nun in diesen elf Tracks, wobei man nicht umhin konnte, wenigstens dem Internet-Renner „My love for ever more“ (der ersten Zusammenarbeit des DEMENTED ARE GO-Sängers Sparky mit der Zürcher Sängerin und ihrer Combo) schon einmal begegnet zu sein.

Der Opener „Broken love“ geht dann gleich beatmäßig kräftig zur Sache, mit Sparkys unverkennbarer „Schäferhund-Stimme“ und einer Emanuela in Hochform, die ihr Können wundervoll ausreizt. Der Folgesong „Queen of hearts“ hat dann den Blues in den Stimmbändern der beiden Duettpartner und streichelt förmlich die Seelen seiner Zuhörer*innen.

Drei Songs sind dann in der Mitte der Scheibe Covertracks, von denen „Teddyboy flick knife rock’n’ roll“ (von CRAZY CAVAN) am erstaunlichsten klingt, während später „Jackson“ wirklich nervt, das braucht inzwischen niemand mehr.

Mein Highlight bleibt indes „Northern crown“, wohl das Optimum in der Billy-Blues-Blase. Vor gut zehn Jahren begann das Wirken von Band und Sparky. Eine feine, lohnenswerte Sache, indes, nun ist es aber damit auch wohl ausgereizt.

Markus Franz

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #145 (August/September 2019)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BLACK LIPS

Wenn es um Rabaukentum im Garage-Punk geht, sind die BLACK LIPS die Nummer eins. Das Quartett aus Atlanta, Georgia macht seit langen Jahren mit wüsten Bühnenperformances von sich reden. Früher stand das exzentrische Bühnengebaren, also öffentliches ... mehr