Reviews : JONNY MANAK AND THE DEPRESSIVES / Anybody Wanna Skate :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JONNY MANAK AND THE DEPRESSIVES

Anybody Wanna Skate

Format: LP

Label: Gods Candy

Spielzeit: 21:09

Webseite

Wertung:


Die aus San José, Kalifornien stammenden JONNY MANAK AND THE DEPRESSIVES laden auf ihrem sechsten Album zum gepflegten Exzess im Skatepark ein und reißen einen dabei von der ersten Sekunde mit. Skatepunk, den man mit einem „Tony Hawk’s Pro Skater“-Soundtrack assoziiert, kriegt man hier zwar weniger geboten, dafür jedoch einen Skate-Punk’n’Roll-Hybriden mit der Einfachheit des Garage-Rock der Sechziger und Siebziger, der am ehesten noch mit einer Lightversion von TURBONEGRO oder den TURBO A.C.’s vergleichbar ist.

Jonny Manak, seines Zeichens selbst aktiver Skater, und seine depressive Truppe spielen sich in einem unglaublichen Tempo durch ihre zwölf Songs, so dass mit Ausnahme der beiden reinen Surf-Tracks („Blundertone“ und „Surfin’ swami“) im Stile eines Dick Dale kaum ein Song die Zwei-Minuten-Grenze überschreitet.

Nicht nur einem Dick Dale wird hier gehuldigt, Lied für Lied schwingt eine andere Quelle der Inspiration mit, seien es musikalisch die RAMONES in „Trying to kill me“ oder textlich Lemmy von MOTÖRHEAD in „70’s too young for Lemmy to die“ die hier verehrt werden.

On top gibt es zudem noch mit „TMNT“ ein Cover des Titeltracks der Kinderserie „Teenage Mutant Ninja Turtles“, das jedoch für mich weder im Skatepark noch auf diesem Album etwas verloren hat.

Insgesamt ist „Anybody Wanna Skate“ jedoch ein knackiges, mitreißendes Album, das man sich auch ruhig vier oder fünfmal hintereinander anhören kann.

Jonas Silbermann Schön

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #145 (August/September 2019)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

EMPOWERMENT

Zu Bohème für die Straße - zu Straße für den Club! EMPOWERMENT aus Stuttgart gehen ihren eigenen Weg und stehen für kompromisslosen Hardcore-Punk, der nicht nur aneckt sondern mit Wut und Chuzpé die Grenzen des Genres angreift. Ihre Ablehnung ... mehr