Reviews : JUSTIN TOWNES EARLE / The Saint Of Lost Causes :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JUSTIN TOWNES EARLE

The Saint Of Lost Causes

Format: CD

Label: New West

Spielzeit: 49:54

Wertung:


Atheismus hin oder her, wer von uns hat ihn nicht schon oft gebraucht, den Schutzheiligen der hoffnungslosen Fälle? Justin Townes Earle hat ihn sicherlich schon sehr oft anrufen müssen. Auf diesem, seinem achten Album hat der Sohn von Steve Earle sich allerdings stärker mit den Problemen seiner Landsleute beschäftigt als mit seinen eigenen, auch wenn da eventuell viele Parallelen zu finden wären.

Menschen, die überall im Land auf ihre eigene Art dem Alltag trotzen oder ums Überleben kämpfen. Earle ist über die Jahre zu einem immer stärkeren Songwriter gereift, der hier Mississippi-Swamp-Blues mit alternativ-folkloristischen Einflüssen zu einer extrem homogenen Platte verarbeitet hat.

Dass dabei auch mal Country oder Oldschool-Rockabilly durchkommen darf, macht das Ganze rund. Eine Platte, die sowohl gesanglich als auch musikalisch vollkommen zu überzeugen weiß, was nicht zuletzt an ihrer Eindringlichkeit liegt, mit der die Songs vorgetragen werden.

Dass Earle dabei komplett auf jede Art von Pathos verzichtet, macht ihn zu einer angenehmen Ausnahme im Genre. Stellenweise meint man es mit einer alternativen und unkommerziellen Version von Bruce Springsteen zu tun zu haben.

Claus Wittwer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #145 (August/September 2019)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES

Bei FRANK CARTER & THE RATTLENSNAKES fegt der ehemalige Frontmann der GALLOWS-Frontmann FRANK CARTER vollgepumpt mit Adrenalin  über die Bühne und schreit, bis seine senkrecht verlaufende Stirnvene fast zu platzen droht. Die RATTLESNAKES ... mehr