Reviews : LUST IN THE DUST / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

LUST IN THE DUST

Format: DVD / Blu-ray

Label: Vinegar Syndrome

USA 1985

Webseite


Als Paul Bartel 1985 seine Spaghettiwestern-Parodie „Lust In The Dust“ drehte, gab es im selben Jahr nur drei weitere Kinofilme, die sich des klassischen Genres Western annahmen. Denn Hollywood hatte offenbar immer noch nicht den epochalen kommerziellen Flop von Michael Ciminos Western „Heaven’s Gate“ verwunden.

Über viel Kritikerzuspruch durfte sich allerdings auch Bartels Film nicht freuen, der hinsichtlich seiner parodistischen Qualitäten als ähnlicher Fehlgriff gilt wie Mel Brooks schrecklich unlustige Westernparodie „Der wilde wilde Westen“.

Bartel, dessen Karriere maßgeblich von Roger Corman befördert wurde, hatte bereits mit Filmen wie „Endstation Horror“, „Frankensteins Todesrennen“ oder „Eating Raoul“ einen respektlosen Umgang mit dem Exploitation- und Horrorgenre an den Tag gelegt und dabei viel Sinn für Trash und Camp bewiesen.

Eigentlich sollte erst Camp-Maestro John Waters „Lust In The Dust“ drehen, aber weigerte sich, ein fremdes Drehbuch zu verfilmen. Dafür spielt in „Geier, Geld und goldene Eier“ (so der deutsche Titel) Waters Stammdarstellerin Divine mit, der sich spät als homosexuell geoutete Tab Hunter aus Waters „Polyester“ und Lainie Kazan, die ebenso wie Divine hier ihre Gesangskünste zum Besten geben darf.

Tatsächlich vergass Bartel im Laufe des Films, dass es sich eigentlich um eine vulgäre Italowesternparodie handelt, und nahm die im Mittelpunkt stehende schräge Schatzsuche etwas zu ernst, was den Unterhaltungswert aber nur bedingt mindert, alleine schon wegen Divine und Kazan.

In Deutschland erschien der Film bisher nur auf VHS, das US-Label Vinegar Syndrome veröffentlichte jetzt eine ländercodefreie 4k-Abtastung als Blu-ray/DVD-Kombi in exzellenter Qualität, versehen mit interessantem Bonusmaterial, aber natürlich ohne deutschen Ton.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #145 (August/September 2019)

Suche

Ox präsentiert

DON'T WASTE (Y)OUR TIME FESTIVAL Mönchengladbach

Der Start einer neuen Festivalreihe in Mönchengladbach, veranstaltet durch Dr. Skap Records und Toothless Shows. Skatepunk / Punkrock / melodic Hardcore (Antillectual, Primetime Failure, Main Line 10, Überyou, Angry Youth Elite, Torpedo Dreigang ... mehr