Reviews : BARRY ADAMSON / As Above So Below :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BARRY ADAMSON

As Above So Below

Format: CD

Genre: Rock

Mute/Intercord


Einer der geilsten Songs des Jahres '96 war mit Abstand "Set the controls for the heart of the pelvis" von Barry Adamsons Album "Oedipus Schmoedipus", wo schräge Samples, Funk, Gospel-Chöre und Big Band-Sounds auf eigenartige Weise miteinander verschmolzen.

Zu diesem Zeitpunkt war aber noch gar nicht richtig bewußt, wo dieser Herr Adamson eigentlich herstammt. Ein kurzer Blick auf meine MAGAZINE-Platten schaffte da schnell Klarheit, denn dort am Bass begann Adamson seine Karriere als Musiker.

Später war er Mitglied der BAD SEEDS, bis er '88 seine erste Solo-Single aufnahm. Danach folgten die Alben "Moss Side Story", "Soul Murder", "Oedipus Schmoedipus" und die EP "The Negro Inside Me", die alle die schon angesprochenen Elemente enthielten, aber immer wieder von disharmonischen soundtrackartigen Gebilden unterbrochen wurden.

Dieses Feeling für sehr visuell ausgerichtete Sounds führte dazu, daß Adamson Soundtracks für Filme wie "Delusion" (hierzulande wenig bekannt), "Gas, Food, Lodging" und zuletzt für David Lynchs "Lost Highway" (leider das beste an dem Film) arrangierte.

Und auf seinem neusten Album "As Above So Below" stellt Adamson diesmal richtige Songs in den Vordergrund, die auch weiterhin seine Vorliebe für unterschiedlichste Stile und Soundtracks (hier hat es ihm wohl vor allem "James Bond" angetan) widerspiegelt, die bei ihm immer irgendwie herrlich unmodern klingen, aber in der Summe mit das aufregendste darstellen, was innovative, unangepaßte 90er Popmusik so zu bieten hat ­ in diesem Zusammnehang fällt mir auch unweigerlich Steve Fisks mit ähnlichen Vorgaben arbeitende Band PIGEONHEAD ein.

Nach "Je t'aime" von "The Negro..." ist hier auch wieder eine schräge Coverversion enthalten, nämlich "Girl" von SUICIDE. Mit seiner Vergangenheit hat all das natürlich nur noch am Rande zu tun, aber jedenfalls hat dieser positive Background bisher verhindern können, daß Adamson auf Charterfolg getrimmte stromlinienförmige Scheiße produziert hat.

Also Scheuklappen abnehmen, und hier gefälligst mal reinhören.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #31 (II 1998)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SKASSAPUNKA

SKASSAPUNKA aus Mailand spielen 1a-Ska-(Street)Punk, mit politischen Texten gegen Faschismus, Staat und Kapital, in der Tradition von TALCO, LOS FASTIDIOS, NH3 und RED SKA. SKASSAPUNKA brauchen sich nicht hinter den genannten Bands verstecken. Ihre ... mehr