Reviews : FLEISCHLEGO / Kein Schlaf bis Tromsø CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FLEISCHLEGO

Kein Schlaf bis Tromsø CD

Genre: kein Genre

Flight 13


FLEISCHLEGO sind im Moment mit Abstand die Band mit dem beknacktesten Namen und dem beknacktesten musikalischen Œvre. Für trendsettende visionäre Printmedien im Musikbereich verkörpern sie wahrscheinlich in erster Linie eine kaum mehr zu überbietende textliche und stilistische Perversion, die sich konsequent aktuellen Trends verweigert.

Selbst für hilflose Umschreibungen wie Deutschpunk kann ich auf Kein Schlaf bis Tromsø" keinen Beleg mehr finden. Da laß ich höchstens Vergleiche mit Frühachtziger-Bands wie den Hamburger GEISTERFAHRERn gelten, die auf einmalige Art und Weise ihre Vorstellungen von englischem New Wave auf deutsche Verhältnisse projezierten.

Wer hier von Dilettantismus spricht, meint eigentlich Minimalismus und hat dabei offensichtlich nicht kapiert, daß auch Dinge außerhalb von Kategorien wie Pop, Rock, Crossover etc. eine Existenzberechtigung besitzen.

Klar, bei irgendwelchen englisch singenden Kackbands spielt es natürlich keine Rolle, ob die Jungs über so existentielle Dinge wie ihr hartes Leben in der Gosse oder ihre spirituellen Vorlieben singen, Hauptsache die Lala stimmt.

Dagegen wirken Bdolfs gut verständlichen Texte natürlich wie die Wahnvorstellungen eines Heilanstaltsinsassen und der extrem reduzierte Soundtrack dazu wie ein Orchester von Leuten mit chronischen Gleichgewichtsstörungen.

Diese Platte muß man mit allen Sinnen empfangen wie ein Evangelium (Sorry, ein Versehen!), gutes Essen oder guten Sex. Nur wer nachweisbar die Weihen des höheren Ignorantentums besitzt, darf diese Platte schlecht finden.

Alle anderen werden schon sehen, was sie davon haben.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #22 (I 1996)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FAHNENFLUCHT

Fünf lange Jahre haben FAHNENFLUCHT ihre Fans warten lassen. Jetzt sind sie endlich mit neuem Material zurück! Mit ihrem inzwischen fünften Studioalbum "Angst und Empathie" schaffen FAHNENFLUCHT wieder ein musikalisches Beispiel dafür, wie man ... mehr