Reviews : AYA / A Flower In The Battlefield CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

AYA

A Flower In The Battlefield CD

Genre: Punkrock/Hardcore

BMG


Wollen wir Bands wie NIRVANA, SOUNDGARDEN wirklich zurückhaben bzw. brauchen wir PEARL JAM oder MONSTER MAGNET noch? 1991 hätte man diese Frage noch als Unverschämtheit empfunden, inzwischen lacht man kurz darüber und geht mit dem Typen, der das zur Diskussion gestellt hat, lieber ein Bier trinken.

Die japanische Sängerin Aya, 22 Jahre jung, sieht das aber scheinbar anders, denn irgendwie hat sie es geschafft, die alten Knochen von Matt Cameron, Kim Thayil, John McBain und Krist Novoselic wiederzubeleben.

Wie gesagt, bei TEMPLE OF THE DOG Anfang der 90er hat man noch freudig in die Hände geklatscht und was von "Supergroup" gelallt, aber wenn plötzlich eine japanische Göre mit dem Aussehen eines Supermodels und dem Gesangstalent von Sylvia Superstar so einen Sound fabriziert, macht sich eine gewisse Betroffenheit breit.

Zumindest singt sie überwiegend japanisch, und ein paar schöne Songs sind auch dabei (so ist "Hands" ein klarer Favorit für die ewigen Alternative Rock Charts), aber auf Dauer ist dieser überholte, schwere Rocksound recht anstrengend.

Eine Platte, die die Welt an sich nicht braucht, die aber dennoch ihre positiven Momente hat. (5/10)

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #48 (September/Oktober/November 2002)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

CULT OF LUNA

Die schwedischen Post-Metaller CULT OF LUNA haben sich in ihrer fast 20-jährigen Karriere zu einer der weltweit führenden Bands in dem Genre etabliert. Ihre  Songs sind ausschweifend atmosphärische Trips in dunkle Sphären wo der geschickte ... mehr