Reviews : COST / Chimera CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

COST

Chimera CD

Genre: Punkrock/Hardcore

Lookout/Cargo


Es sind nicht wenige Bands, auf die man im Hause Lokkout mittels eines Auftritts im legendären All Ages-Club Gilman Street aufmerksam wurde, und so war das auch bei THE COST, die irgendwo aus der Bay Area kommen.

Sie sind ein weiteres Indiz dafür, dass man im Hause Lookout längst eine Trendwende vollzogen hat und die Zeiten, da man bei Lookout automatisch an sonnigen Pop-Punk dachte, definitiv vorbei sind.

THE COST, deren Debüt von Ryan Massey produziert wurde,der sonst bei AMERICAN STEEL Gitarre spielt, erweisen sich als Liebhaber spröder Klänge, als Band, die es versteht Spannung aufzubauen.

Die Musik von THE COST, das ist im einen Augenblick ruhiger, plinkernder Post-Hardcore à la FUGAZI oder GRAY MATTER, im nächsten Augenblick aber setzt eine fiebrig flirrende Gitarre ein, der Gesang wird vom Murmeln zum Geschrei, ja da steht plötzlich wie aus dem Nichts eine Lärmwand.

Das erinnert wiederum an den wirren Sound, der vor ein paar Jahren vorzugsweise auf Headhunter erschien, mit Bands wie DRIVE LIKE JEHU. Bei all dem überforden THE COST aber auch nicht, nerven nie durch zu extremes Auftreten - gekonnt! Kämen die aus Washington, D.C.

wären sie womöglich ein Fall für Dischord gewesen... (34:48) (7/10)

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #48 (September/Oktober/November 2002)

Suche

Ox präsentiert

LAGWAGON

Die gute Nachricht (und eine schlechte folgt nicht): LAGWAGON klingen auch heute noch, wie sie immer geklungen haben. Das Songwriting und Joey Capes markanter Gesang sind wie immer, die Trademarks sind alle da. Und doch ist da eine gewisse ... mehr