Reviews : FAINT / Danse Macabre CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FAINT

Danse Macabre CD

Genre: Punkrock/Hardcore

(City Slang)


Mut zur Lücke, warum also so tun, als sei man seit 1995, als THE FAINT aus Omaha, Nebraska ihre erste 7"-Compilation unter dem Namen NORMAN BAILER veröffentlichten, Fan der Band gewesen? Auch die beiden Alben, die vor „Danse Macabre" dann unter dem Namen THE FAINT erschienen, habe ich verpasst, nicht wahrgenommen, in die Ecke gestellt, was auch immer.

Nun also das dritte Album, das allenthalben gelobt und gehypet wird und mir grundsätzlich auch ganz gut gefällt - aber auch einige Fragen stellt. Wieso etwa fährt alle Welt auf ein Album ab, das ganz unverblümt den Früh-Achtziger-Wave-Pop plündert, das klingt, als hätte man frühe DEPECHE MODE mit SOFT CELL und NEW ORDER gekreuzt? Gegen all diese Bands gibt es - zumindest in ihrer Frühphase - nichts einzuwenden, was man von ihren aktuellen Releases und Auftritten freilich nicht behaupten kann.

Und genau da scheint mir der Aufhänger dieses Albums zu liegen. THE FAINT haben, und da unterstelle ich ihnen nicht mal kaltes Kalkül, eine Lücke erwischt, machen eine aufgefrischte, angepunkte Version dessen, was mensch, der die frühen Achtziger nicht in echt miterleben musste/durfte/konnte, von oben genannten Bands kennt und schätzt, aber wegen deren Verschnarchtheit nicht mehr von denen bekommt.

THE FAINT, das ist Wave-Pop, der Spaß macht, der schlau zitiert und kopiert und kombiniert - nur der Abschluss-Satz des Presseinfos könnte falscher nicht sein: „The Faint verändern die Landschaft des Underground und zeigen mit „Dance Macabre" (sic!) beeindruckend, dass sie die Rockband eines neuen Millenniums sind!".

Ja klar, und ich bin der Papst. Amen. (34:54) 6/10

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #49 (Dezember 2002/Januar/Februar 2003)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

REFUSED

Die beiden( Post-)Hardcore/Alternative-Genregrößen THRICE und REFUSED kündigen für November 2019 eine gemeinsame Co-Headliner-Tour an. Dabei spielen die Bands ausgewählte Shows in ganz Europa - vier davon in ... mehr