Reviews : V.A. / We're A Happy Family CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V.A.

We're A Happy Family CD

Genre: Punkrock/Hardcore

(Sony)


Das Schlimmste daran tot zu sein ist sicher, dass man sich nicht mehr wehren kann. Und Joey und DeeDee Ramone können sich nicht mehr wehren, von wegen "six feet under". Also kann jeder Hanswurst eine RAMONES-Tribute-Compilation zusammenstellen und keiner tut was dagegen.

Und das Ergebnis sieht dann ungefähr so aus, ist eine ziemliche Freakshow mit einigen wenigen Lichtblicken: die RED HOT CHILI PEPPERS versauen "Havana affair", Rob Zombie vernichtet "Blitzkrieg bop", ZEKE reißen mit Eddie Vedder als Sänger gleich zweimal ("I believe in miracles", "Daytime dilemma") die Sache nochmal etwas raus, METALLICA gehen mit "53rd & 3rd" gerade noch durch, U2 (genau, Bibel-Bono saß ja auch an Joeys Bett, als der starb) liefern mit "Beat on the brat" die beschissenste RAMONES-Coverversion aller Zeiten ab, KISS ziehen sich mit einem originalgetreuen "Do you remember rock'n'roll radio" gut aus der Affäre, GREEN DAY sind mit "Outsider" Standard, ebenso RANCID ("Sheena is a punk rocker") und OFFSPRING ("I wann be sedated"), weitere Lichtblicke sind Tom Waits "Return of Jackie & Judy" und "Something to believe in" von der alten Punkbraut Chrissie Hynde und ihren PRETENDERS, während GARBAGE und MARILYN MANSON erwartungsgemäß voll versagen.

Zwei, drei andere waren da auch noch, bleibt als Fazit nur die Feststellung, dass man das Ding zumindest dazu verwenden kann, um bei der nächsten Party gegen drei Uhr morgens ein fröhliches Ratespiel unter Punkrockern zu veranstalten.

Wenn einer kotzt, kann er ja sagen, es hätte an der Platte und nicht am übermäßigen Bierkonsum gelegen... (49:03) (5/10)

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #50 (März/April/Mai 2003)

Suche

Ox präsentiert

JOEY CAPE

Joey Cape ist das Gesicht einer Menge Bands und Projekte, die die Punkwelt auf die ein oder  andere Art geprägt haben. Ob als Frontmann der Melodycore-Legende LAGWAGON oder BAD ASTRONAUT, als Party-Sidekick bei den Punkrock-Allstars rund um ME FIRST ... mehr