Reviews : W:AX / Worldwidewax CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

W:AX

Worldwidewax CD

Genre: Punkrock/Hardcore

(Noiseworks Records/Soulfood)


So klein und schon so frech: wer in den Genuss des Intros des ersten W:AX-Longplayers kommen will, muss beim angeblichen Opener erst mal drei Minuten zurückspulen. Aber das ist nur die unbedeutendste von vielen Kleinigkeiten, die "Worldwidewax" zu einem so liebenswerten Album machen.

Elf Songs lang lassen sich die Leipziger zwar grob im Schema "Noise meets Pop" verorten, was dank elektronischer Spielereien und anderer genrefremder Zutaten allerdings eher einer kurzweiligen Gratwanderung gleichkommt.

Die unaufdringliche Stimme von Frontfrau Katharina Walter trifft in "Hymn of the wasted days" auf krachige Gitarren, in "The day I died" auf Violinen und in "Post mortem" auf Percussions.

Bemerkenswert ist auch das knapp dreiminütige "Popwarheroes", das mit Vokoderstimme und kruden Samples wie eine Mischung aus PORTISHEAD und KRAFTWERK anmutet. Der eindrucksvolle Rausschmiss findet sich schließlich in "Cyan", einem monumentalen, gut viertelstündigem Song, der auch in der vielseitigen Klangwelt von W:AX eine Sonderstellung einnimmt.

Das Stück diente ursprünglich als Soundtrack für einen Kurzfilm, bewegt sich aber auch ohne optische Untermalung in cineastischen Sphären. Alles in allem ist "Worldwidewax" trotz der anfangs erwähnten poppigen Grundhaltung alles andere als leicht verdauliche Kost.

Dennoch sind W:AX die nötige zeitliche Investition wert, denn sie belohnen unerschrockene Hörer mit einem vielschichtigen, sympathischen und außergewöhnlichen Album. Mit etwas Glück und der Videoproduktion zu "Say who it is" wird es dem Vierer hoffentlich gelingen, eine größere Anzahl Freunde unkonventioneller Musik auf sich aufmerksam zu machen.

(8/10) (70:38)

Michael Streitberger

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #50 (März/April/Mai 2003)

Suche

Ox präsentiert

FOXY

FOXY sind zurück! Anfang der Nuller-Jahre begeisterte die Band aus Orange County mit ihrem „Stay Foxy Por Vida“-Album, bei dem auch John Maurer von SOCIAL DISTORTION mitmischte. Frontfrau Lisa Parker und ihre Bandkollegen spielen klassischen ... mehr