Reviews : DIARIO / Tempo CD/LP :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DIARIO

Tempo CD/LP

Genre: Punkrock/Hardcore

(Velocity/Exile on Mainstream/ Petrol Station)


Ob das die Intention der Band war, ist mir nicht bekannt, es lässt sich aber durchaus so sehen. Sieben Tracks und der Bandname DIARIO, das man hier wohl eher nicht im Sinne der Tageszeitung begreifen sollte, sondern als das Tagebuch.

Schnell durchblättern lassen sich die sieben Songs nämlich nicht, vielmehr hört es sich wie eine vertonte Version einer erlebnisreichen Woche an. Sieben Songs, der letzte nennt sich auch noch "ps:, 7 Tage?" Keine Ahnung, möglich wäre es also, und ob der Bandname nun wirklich für das spanische Diario steht, weiß ich auch nicht.

Aber es macht Spaß, sich zur Platte ein Gerüst zu bauen. Vergnügen bereitet es auch, den Leipzigern zuzuhören, wie sie ihre instrumentalen Lieder runterspielen. Natürlich ist der Chicago-Sound auch auf dem neuen Album überpräsent, aber DIARIO bewegen sich auch außerhalb dieses Rahmens sicher.

Mit einer Trompete, die dem Jazz eindeutig nicht abgeneigt ist, hat man Verstärkung bekommen und ist zum Quartett angewachsen. Die Komplexität der Musik ist aber nicht nur deswegen gestiegen, auch die vermehrte Einbringung elektronischer Sounds und Samples macht sich bemerkbar.

Man experimentiert herum und baut sich seine eigene Klangwelt auf, die so kraftvoll wirkt, dass die Musik von DIARIO immer kontinuierlich vorwärts zu fließen scheint. Trotzdem scheint die Zeit stehen zu bleiben und der Alltag verkommt zu einer unwichtigen Randerscheinung.

Kopfhörer auf, hinsetzen und zuhören, wenn DIARIO beweisen, dass auch eine Leipziger Woche spannend und hoch komplex sein kann. (9/10)

Simon Brüggemann

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #50 (März/April/Mai 2003)

Suche

Ox präsentiert

A GLOBAL MESS Lesung

Eine Reise durch den südostasiatischen Underground: zwei Freunde auf der Suche nach Street Art, Punk und Feminismus. Jede Generation rebelliert aufs Neue gegen die Werte und Moralvorstellungen ihrer Eltern. Doch wen soll das noch schockieren, wenn ... mehr