Reviews : APERS / The Buzz Electric CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

APERS

The Buzz Electric CD

Genre: Punkrock/Hardcore

www.stardumbrecords.com


Da beisst die Maus keinen Faden ab: Die APERS aus der holländischen Hafenstadt Rotterdam sind verdammt fleißige Burschen. Keine Ox-Ausgabe ohne dass mir die Ehre zu Teil wird, eine Veröffentlichung der Band zu besprechen, die sich unbescheiden als "uncrowned kings of the european poppunk-rock'n'roll" vorstellt.

Nun, ich weiß nicht wer im Pop-Punk-Adel die Kronen zu verteilen hat, aber wenn ich den Job zu machen hätte, könnten sie meinetwegen eine haben. Wer sich nämlich so wie die APERS den Arsch aufreißt und seine schöne Freizeit damit verbringt, im vollgefurzten Bandbus von Jugendheim zu Jugendheim zu hetzen, der hat es verdient, da zu stehen, wohin sie es in relativer kurzer Zeit gebracht haben.

Erst kürzlich waren sie auf großer Ami-Tour mit den GROOVIE GHOULIES, und das ist für den durchschnittlichen amerikaphilen und Joe Queer-nacheifernden Euro-Pop-Punker ja fast schon der Karriere-Gipfel.

Nun also ihre mittlerweile zweite LP, mit der die APERS beweisen, dass sie sich auch song- und soundtechnisch perfektioniert haben: die Band holt aus sich alles raus, was an Qualitäten da ist.

Blasen sie live mit all ihrer Erfahrung eh einen mächtig frischen Wind über die Bretter, ist es ihnen nun auch im Studio gelungen eine echt dufte, grundsolide Pop-Punk-Scheibe zu produzieren.

Natürlich sind die APERS keine Songwriter-Genies und von der Klasse ihrer Pop-Melodien spielen sie in ihrem Heimatland hinter den grandiosen TRAVOLTAS eindeutig nur die zweite Geige. Aber wer seinen Punkrock sowohl poppend als auch rock'n'rollend mag, der ist mit diesem energiegeladenen Scheibchen bestens bedient.

Stefan Moutty

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #51 (Juni/Juli/August 2003)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DAMNIAM

Man sieht es den Milchgesichtern nicht an, aber DAMNIAM gibt es seit mittlerweile zehn Jahren. Die neuen Songs lohten das Soundspektrum der Band noch weiter aus: Die Punkrocknummern sind räudiger, die Ohrwürmer eingängiger, die ruhigen Songs ... mehr