Reviews : MOONEY SUZUKI / Electric Sweat CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MOONEY SUZUKI

Electric Sweat CD

Genre: Punkrock/Hardcore

Columbia


Aufmerksame Leser sollten diese Platte kennen, ist sie doch schon zwei Jahre alt. Die Band aus New York City, die ihr Debüt auf Estrus rausbrachte, wurde nämlich inzwischen von Sony gesignt. Tja, jeder will halt seine WHITE STRIPES oder STROKES haben, und die Band um Sammy James Jr.

sind da nicht die schlechteste Wahl, fabrizieren sie doch einen schweißtreibenden, punkigen MC5-Sound, der wiederum im starken Kontrast zu Motown-mässigen, souligen Balladen wie "The broken Heart" steht - ein Plattentitel wie "Electric Sweat" könnte da kaum treffender sein, denn diese Jungs sind echt und nicht der Fake der Woche.

Wer dieses feine, von Jim Diamond soundtechnisch exzellent in Szene gesetzte Teil noch nicht im Schrank stehen haben sollte, kann es jetzt also auch in jedem Müller-Markt bekommen. Was die Platte sicher nicht schlechter macht, aber die Frage aufwirft, für welches Zielpublikum genau sie überhaupt gedacht sein soll, wenn nicht das, das die Band schon seit Estrus-Zeiten kennt.

Aber das weiß nur der große weise Marketing-Gott, ich beschränke mich derweil darauf, "Electric Sweat" noch ein paar Mal mit nicht geringerem Genuss zu hören. (9/10)

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #52 (September/Oktober/November 2003)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MADBALL

MADBALL wissen seit 1988, wie das mit dem Hardcore so funktioniert, auch wenn es da zwischendurch diese etwas stärker Metal-geprägte Phase gab, die nicht jedem schmeckte (Stichwort: „Demonstrating My Style“). MADBALL Songs zeichnen sich aus durch ... mehr