Reviews : LIARS / They Were Wrong, So We Drowned LP/CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LIARS

They Were Wrong, So We Drowned LP/CD

Genre: Punkrock/Hardcore

mute.de


Es hat manchmal Vorteile, wenn man auf dem gleichen Label ist wie die Leute, die man beklaut - da kann man schon auf dem "kleinen Dienstweg" verhindern, dass man für eine Kinderei die Ohren lang gezogen bekommt.

Die LIARS nämlich haben für die dem Album vorhergehende 3-Song-EP (neben dem Titelsong finden sich hier zwei Non-Album-Tracks) nämlich 1:1 das Artwork des EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN-Klassikers "Strategien gegen Architekturen" geklaut und mit Edding lediglich die alten Songtitel ausgestrichen und ihre eigenen darüber geschrieben.

Beim Cover wurde sogar aus dem EN-Logo ein Hexe auf dem Besen, passend zum Titel. Ja, das sieht ganz nach den bekifften Faxenmachern aus, als die ich die LIARS beim Interview nach dem SUICIDE-Konzert in Berlin erlebt habe.

Nur zwei Wochen nach der EP erschien Ende Februar dann das zweite Album der New Yorker, und wenn ich das handgekritzelte Info, das hier beiliegt, richtig verstehe, ist "They Were Wrong..." sowas wie ein Konzept-Album zum Thema Hexen, entstanden tief in den Wäldern Nordamerikas um den 31.

April, die Walpurgisnacht herum, wobei - nomen est omen - man bei den LIARS ja nie so recht weiß, woran man ist. Interessant wiederum ist auch, dass hier - nach dem Coverklau bei der EP - noch eine zweite Deutschland-Verbindung besteht, denn Zentrum des Hexenkultes bzw.

der Hexenfoklore ist, das schreiben die LIARS auch, der Brocken im Harz. Das Ganze wiederum klingt wie das hauseigene "Liars Witch Project", wer weiß schon, was wahr ist. Und so beeindruckt ich schon von den drei EP-Songs war, gerade vom Titel-Track, einem sich beinah unhörbar gerierenden Song mit viel Gezirpe und irrer Rhythmik, so begeistert bin ich auch vom gesamten Album, das mich in seiner kompromisslosen Eigenständigkeit, nicht aber musikalisch an THE MARS VOLTA oder TRAIL OF DEAD erinnert.

Die LIARS strafen mit ihrem zweiten Longplayer all jene Lügen, die angesichts des 2002 grassierenden Hypes um junge, neue Bands aus Williamsburg, Brooklyn vermutet hatten, hierbei handle es sich um eine Eintagsfliege, und schufen ein monolithisches, beeindruckendes, von seltsamen Klängen, Geräuschen und Rhythmen geprägtes Werk, das sich eigentlich nur in seiner Gesamtheit erschließt.

Massiv! (40:32) (09/10)

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #54 (März/April/Mai 2004)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

HELL NIGHTS FESTIVAL Köln

Jedes Jahr an Halloween laden Europas Horrorpunks Nr. 1 – THE OTHER - aufregende Bands aus aller Welt ein, um mit ihnen Halloween zu feiern. Seit 2002 hat sich ihre Heimatstadt Köln dadurch zum weltweiten Horror-Punk-Halloween Wallfahrtsort ... mehr