Reviews : PAPA M / Hole Of Burning Alms CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PAPA M

Hole Of Burning Alms CD

Format: 7"+CD-R

Domino/Rough Trade


Nach dem tollen Folk-Album "Whatever, Mortal" ein neues Werk von David Pajos (ex-SLINT, ex-TORTOISE) Projekt PAPA M - zuletzt war er ja Gitarrist in Billy Corgans Band ZWAN -, auf dem er nicht weit entfernt von TORTOISE und dem sonstigen Postrock-Umfeld mit Instrumental-Sounds experimentiert, überwiegend folkig, aber auch mal sehr elektronisch, und alles mehr oder weniger im Alleingang eingespielt.

Wobei neu nicht ganz stimmt, denn teilweise stammt das Material schon von 1997. Eine ruhige, fast esoterische Angelegenheit, bei der vor allem zwei Songs herausstechen: einmal die wirklich großartige Coverversion von "Last caress" von den MISFITS (das einzige Stück mit Gesang) und seine 15-minütige Version des BYRDS-Klassikers "Turn turn turn", das einfach abbricht, so als ob gerade das Band zu Ende gewesen wäre.

Reduzierte, konzentrierte Instrumentalmusik, bei der sicher einigen Leuten die Füße einschlafen, die aber ein größeres musikalisches Spektrum und größere atmosphärische Tiefe aufweist als die meisten Bands, die ansonsten so unterwegs sind.

(08/10)

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #55 (Juni/Juli/August 2004)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JAYA THE CAT

Roots-Reggae, Ska, Punkrock: Die drei Hauptzutaten des Cocktails, den JAYA THE CAT zusammenmischen, rufen normalerweise eher Bilder von sonnigen Stränden, der coolen Lockerheit Kaliforniens oder zumindest dem schwülen Dunst Floridas vor das geistige ... mehr