Reviews : JUPITER JONES / Raum für Raum CD/LP :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JUPITER JONES

Raum für Raum CD/LP

Genre: Punkrock/Hardcore

GoKart Europe/ Cargo


Die Angaben über Label und Vertrieb erreichten mich drei Tage nach der Heftdeadline und einen Tag, bevor ich dieses Review schreiben darf. Glückwunsch zum Deal, aber qualitativ hat die Truppe JUPITER JONES aus dem Saarland das sicherlich verdient.

Ich lese in dem unglaublich liebevoll gemachten Begleit/Info-Heft (cooler als manches Fanzine, fetzig, Jungs!) natürlich auch, was andere Käseblättchen so verzapfen und bin mir anschliessend noch unschlüssiger.

Er kling weder wie Nagel noch wie Wiebusch und auch an die Röhre des Heißwasser-Barden aus Gainesville kommt er nicht ganz ran, aber ihr wisst jetzt, dass wir von (leichter) Whiskystimme und wundgeweltschmerzheulten Stimmbändern reden.

Musikalisch war und ist natürlich Punk ein Thema, in love with Indie ist man neben Emoparts auch, sollte man meinen, wobei das droppen des Wortes Emo hierbei eher darauf zurückzuführen ist, dass dies dämliche Wort lediglich eine jüngere Variante beziehungsweise eine Spielart des Indierock ist.

Mir ist das Gesamtkunstwerk JUPITER JONES eigentlich zu pompös. Meint: musikalisch zu ernst, zu groß und protzig der Versuch, Tiefsinn und Hingabe zu suggerieren. Schön arrangiert, wundervolle Passagen mit Klavier, schöne Samples, aber alles in allem, bei aller Liebe zum gebotenen Detailreichtum, bleibt ein etwas pathetischer Gesamteindruck.

Wird sicher viele Fans finden, da eben viel rumgeKETTCARt und geMUFFPOTTERt wird und das erfolgversprechende Quäntchen Emo eben auch nicht fehlt. Bis es irgendwann heisst: gehyped, gesignt, BUT ALIVE.

Für mich ist das ganze wie Viagra: Superprodukt, habe aber keine Verwendung dafür. Noch nicht.

Jörkk Mechenbier

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #56 (September/Oktober/November 2004)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TEQUILA & THE SUNRISE GANG

Viel hilft viel. Wer das nicht glaubt, war noch nie bei einem Konzert von TEQUILA AND THE SUNRISE GANG. Die acht-köpfige Kombo aus Kiel pustet ihr Publikum mit einem Mix aus Reggae, Rock und Ska aus den Socken. Das nutzten auch schon Bands wie die ... mehr