Reviews : SKELETOR / HellFireRockMachine CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SKELETOR

HellFireRockMachine CD

Genre: Punkrock/Hardcore

Go Nuts Music/SPV


Hmm, SKELETOR, ist das nicht dieser böse Gegenspieler von He-Man aus "Masters of the Universe"? This Skeletor is pretty tough, do you think you can handle it? That bag of bones? Hell, we'll kick his ass and feed him to some dog.

Then we'll kick its ass too. Now that's the spirit! It's time to nip this Skeletor in the bud ... Was wollte ich eigentlich sagen? Wie soll eine Platte schon klingen, die "HellFireRockMachine" heißt? Tiefergelegter TURBONEGRO-Hardrock trifft hier auf prolligen Nockenwellen-Ozzy-Metal mit Doro-Appeal und MOTÖRHEAD-Geballer, bei dem selbst Menschen mit Hang zur Kahlköpfigkeit auf der Stelle die Haare wieder mindestens auf Schulterlänge wachsen, womit diese Platte zumindest als Haarwuchsmittel eine echte Funktion besitzen würde.

Das Ganze kommt aus Hamburg, und man kann die Stadt nur beglückwünschen, dass sie die "gefährlichste Rock'n'Roll-Band Deutschlands" beherbergen darf. Mir macht so ein muskelbepackter, uninnovativer Knüppel-aus-dem-Sack-Sound ehrlich gesagt auch etwas Angst, denn was bleibt am Ende, wenn man mit dem getuneten Mofa und der Lederkutte die Kinder vom Spielplatz verscheucht hat? Ehrlich gesagt nicht viel, es sei denn man verspürt eine gewisse Affinität zu diesem nach Motorenöl und verbranntem Gummi stinkenden Gitarrengewichse, das einem weder laut noch leise einen wirklich erfreulichen Hörgenuss beschert.

Wenn diese Band nicht SKELETOR hieße, würde ich darauf wetten, dass ihr Name V8 WANKERS ist, aber die gibt es ja schon. Der Name SKELETOR klingt eher nach einer Horde Kindergarten-Nachwuchs-Rockern, die bei Toys'R'Us illegale Big Bobby Car-Rennen veranstaltet.

Und bei Songtiteln wie "Rockit!", "Bitch keeps on rockin'" oder "Rock'n'Roll man" darf man auch nicht mehr lyrische Tiefe erwarten als bei Britney Spears oder Shaggy. Jedes Publikum bekommt die Band, die es verdient ...

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #56 (September/Oktober/November 2004)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

CJ RAMONE

CJ Ramone, Jahrgang 1965, heißt eigentlich Christopher Joseph Ward. Er war von 1989 bis 1996, also bis zum Schluss, Bassist der RAMONES und Nachfolger von Dee Dee. Er ist zu hören auf den Alben „Mondo Bizarro“ (1992), „Acid Eaters“ (1994) und ... mehr