Reviews : DAREDIABLO / Feeding Frenzy CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DAREDIABLO

Feeding Frenzy CD

Genre: Punkrock/Hardcore

southern.com


Immer wieder unangenehm: der Versuch vor allem amerikanischer Labels, den Rezensenten für dumm zu verkaufen. Da steht dann ganz unschuldig irgendwo was von "Debüt" und mensch denkt sich, hm, komisch, ob das wohl stimmt? Tja, und ein paar Webklicks später merkt man dann mal wieder, dass das zwar das Debüt auf diesem speziellen Label ist, aber - in diesem Fall - schon zwei andere Platten veröffentlicht wurden.

Das ist wie die Frage "Ist das ihre erste Ehe?" mit "Ja" zu beantworten und dann nur auf konkretes Nachfragen nachzuschieben "mit dieser Frau". Warum macht man das? Um zu verhindern, dass jemand womöglich eine vorherige und nicht diese Platte kauft? Ich finde so ein Vorgehen zutiefst unredlich.

Nun, die Schuld der New Yorker Band ist es nicht, also lassen wir das. DAREDIABLO spielen Instrumental-Rock, und damit ist das Eis schon sehr dünn, auf dem sie sich bewegen, denn zumindest in meinem Fall unterliegen sie einer geringeren Aufmerksamkeitsspanne.

Ohne Stimme fehlt einfach ein gewisser Fixpunkt, doch speziell die Hammond-Orgel (nebst anderer Tasteninstrumente) ist es bei diesem auf den Bass verzichtenden Trio, das die prägnanten Akzente setzt.

Die viel zu hoch gegriffenen Referenzpunkte DEEP PURPLE und AC/DC, die im Info genannt werden, vergessen wir ganz schnell wieder, denken lieber an C AVERAGE oder FUCKING CHAMPS, sind damit in einer ganz anderen Liga und der Band viel eher auf der Spur.

Math-Rock trifft hier auf frühe EUROBOYS und dann eben doch Seventies-Hardrock, ohne dass die Sache zu verkopft oder zu prollig wirken würde - DAREDIABLO haben einen goldenen Mittelweg gefunden und gefallen ausgesprochen gut.

(35:36) (08/10)

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #56 (September/Oktober/November 2004)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JAYA THE CAT

Roots-Reggae, Ska, Punkrock: Die drei Hauptzutaten des Cocktails, den JAYA THE CAT zusammenmischen, rufen normalerweise eher Bilder von sonnigen Stränden, der coolen Lockerheit Kaliforniens oder zumindest dem schwülen Dunst Floridas vor das geistige ... mehr