Reviews : FAINT / Wet From Birth LP/CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FAINT

Wet From Birth LP/CD

Genre: Punkrock/Hardcore

Saddle Creek/Indigo


Richtig bekannt wurden THE FAINT in unserer Republik ja erst, nachdem ihr letztes Album "Danse Macabre" vor rund zwei Jahren hierzulande von City Slang re-released wurde und eine unglaublich beeindruckende Tour mit RADIO 4 folgte.

Jetzt, drei Jahre nach der eigentlichen Veröffentlichung der Platte, kehrt das Quintett aus Omaha in Nebraska, auch die Heimatstätte von Saddle Creek und sämtlicher Künstler des Labels wie u.a.

BRIGHT EYES und CURSIVE, zurück. "Wet From Birth", der vierte Output in der zehnjährigen Bestehensgeschichte der Gruppe ist in gewisser Weise die konsequente Fortführung von "Danse Macabre", allerdings mit Schleudersitz und doppeltem Boden.

Hä, was soll das denn jetzt bedeuten? Anfänglich klingt "Wet From Birth" recht vertraut, doch bei genauerem hinhören ist festzustellen, dass eine Umstrukturierung im Synthie-Wave-Punk Sound der Band stattgefunden hat.

Die zehn Stücke wirken organischer, sind im Songwriting besser und somit auch abwechslungsreicher als zuvor. Sicherlich, einzelne Tracks stechen nicht mehr wegen ihres einschlagenden Knalleffektes heraus, dafür wirken sie aber auf "Wet From Birth" über die gesamte Spieldauer harmonischer.

Vermehrte Streichereinlagen, kontrolliertere Einsätze elektronischer Elemente und ein Mehr an Innovationen, machen die Songs gleichwohl morbid, "How Could I Forget", himmlisch, "Southern Bells In London Sing", rockig, "Drop Kick The Punks", und tanzbar, "Symptom Finger".

Mit "Wet From Birth" veröffentlichen THE FAINT in diesen Tagen ihr Meisterwerk. (34:22) (09/10)

Manuel Möglich

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #56 (September/Oktober/November 2004)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

RED CITY RADIO

Wenn RED CITY RADIO auf die Bühne kommen, hält man besser seinen Hut fest. Oder wie die Stuttgarter Zeitung über den letzten Auftritt der Band schrieb: „Die Band um den kräftigen Sänger Garrett Dale fegt über das Publikum hinweg wie ein ... mehr