Reviews : MOUSE ON MARS / Radical Connector CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MOUSE ON MARS

Radical Connector CD

Sonig


MOUSE ON MARS sind eine der besten deutschen Acts in Sachen neuer Elektronik, und haben sich in dieser Hinsicht auch weltweit längst einen Namen machen können. Allerdings hatte ich nach "Autoditacker“ von 1997 ein wenig den Draht zu den seltsamen Welten von Andi Thoma und Jan St.

Werner verloren. Unbedingt leichter verständlich sind sie auch auf "Radical Connector“ nicht geworden, auch wenn sie hier eine Art Popalbum gemacht haben – MOUSE ON MARS-like natürlich. Was da so an skurrilen Funk- und Pop-Fragementen und Dancebeats hochkommt, wird zwar weiterhin mit großer Lust zerhackt und verzerrt, aber es bleibt noch genug zurück, um von so was wie normalem Songwriting zu sprechen.

Vielleicht liegt es ja an einer Gastsängerin wie Niobe bei drei Tracks, um das Ganze deutlich humanoider und fast soulig klingen zu lassen, aber auch Percussionist Dodo Nkishi ist diesmal als Sänger zu hören, wodurch es keinen einzigen gesangslosen Track auf der Platte gibt.

MOUSE ON MARS klingen dabei scharfkantiger, dynamischer, konzentrierter und elektronischer denn je, dennoch kommt es einem nicht in den Sinn, hier von seelenloser Maschinenmusik zu sprechen, da Thoma und Werner ihre Sampleschichten zu echten Songs verdichten konnten.

Und etwas wie "Blood comes“ wäre wahrscheinlich ein echter Hit, doch es passiert so viel anderes und verwirrendes, dass man so was banales wie einen Refrain auch mal übersehen kann. Irgendjemand sprach dabei von "truly intelligent dance music“, wobei ich mir nicht ganz vorstellen kann, wie man zu den abstrakten Beats von MOUSE ON MARS tatsächlich tanzen soll, die scheinbar immer wieder versuchen, aus den Songs auszubrechen und völlig entgegengesetzte Richtungen einschlagen.

"Radical Connector“ ist keine Platte, die sich beim ersten Mal richtig erschließt, aber irgendwann ist es soweit, und man wird für seine Geduld wirklich fürstlich belohnt. (09/10)

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #57 (November 2004/Januar/Februar 2005)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

WOLF MOUNTAINS

Bei den WOLF MOUNTAINS die Stuttgarter Bandinzucht-Geschichte aufzuwärmen, wäre unfair. Hier gibt es Post-Punk, Noise, Garage, Sixties Sound, OASIS auf bodenständig und immer wieder und wieder Jay Reatard beziehungsweise die LOST SOUNDS (ohne Orgel ... mehr