Reviews : APERS / Skies Are Turning Blue CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

APERS

Skies Are Turning Blue CD

stardumbrecords.com


So weit ist es gekommen: Da bewerben die APERS ihren neuesten Longplayer doch tatsächlich damit, dass Little Steven, die alte Mainstreamrockgurke mit dem Lappen um die Pläte, einen Song in seiner Bürgerfunksendung abfeiert.

Tsts, Jungs, das habt ihr doch gar nicht nötig! Ihr, die hardest working band in the European pop-punk business. Egal, die APERS, und wer wollte ihnen das verdenken, wollen jetzt eben auch mal ein bisschen Tataa machen.

Zu merken überdies an einer überraschend mainstreamigen, weil durch lautes Schlagzeug und zahme Gitarren gekennzeichneten Produktion. Nachgerade powerpoppig, also nicht schrummend, sondern mitunter plingend und klängend ist der neue APERS-Output gitarrenseitig geraten.

Das erstaunt, präsentiert sich die Band live doch mit Vorliebe als muckende Rockbratertruppe mit tiefsthängenden Äxten und gezückter Oberlippe. Soweit das Neue, nun zum Alten: Der APERsche Pop-Punk ist solide wie eh und je, und Ober-APER Kevin gibt nach wie vor den Brian Adams des Punkrock.

Also gesangstechnisch. Ich würde zusammenfassend mal sagen, die neue APERS ist genau so gut wie die alte APERS. Ein Überhit fehlt hier meines Erachtens erneut, aber was ein anständiger Pop-Punk-Fan ist, der knallt sich das Ding sogleich in den Player und lässt die Puppen tanzen.

Stefan Moutty

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #60 (Juni/Juli 2005)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

HANDS OFF GRETEL

Jahr 2015: Lauren Tate, damals 16 Jahre alt, beschließt die Qualen der Unterdrückung, die sie auf ihrer Schule in South Yorkshire erfahren muss, zu beenden und kehrt der Einrichtung kurzerhand den Rücken zu. Exzentrisch, ein Außenseiter und voll ... mehr