Reviews : SHANIA TWAIN / Come On Over CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SHANIA TWAIN

Come On Over CD

Format: CD

Genre: Punkrock/Hardcore

Mercury/Universal


Sorry, aber irgendwie konnte ich nicht widerstehen, ein paar Worte über diese Platte zu verlieren, die ungefragt bei mir auf dem Schreibtisch landete, zumal diese getunete Schlock-Country-Schickse musikalisch erstaunlicherweise mehr zu bieten hat, als der laue Aufguss vergangener Zeiten, den z.B.

Deborah Harry zuletzt auf Platte gebannt hatte. "Come On Over" ist perfekter, fett produzierter Ami-Charts-Rock mit der nötigen Prise Country, Pop und anderen Modernisierungstendenzen und wirkt angesichts der Masse steriler Retorten-Combos, die die Musiklandschaft inzwischen beherrschen, aufgrund des Übergewichts klassischer Gitarren-Arrangements beinahe richtig angenehm "old school".

Wenn man es sich recht überlegt, wandelt Shania Twain konsequent auf den Pfaden, die Bands wie die GO-GO'S mal angelegt und ehemalige Mitglieder wie Belinda Carlisle nicht ganz uncharmant weitergeführt haben.

Klar, ist es schon irgendwie peinlich zuzugeben, eine Schwäche für so eine Sorte Sound zu haben, aber wenn man sich schon in die Gefilde üblen Mainstreams begibt, kann man sich direkt diese von vorne bis hinten durchgestylte Platte geben, und muss dafür nicht unbedingt Mrs.

Harry als Alibi hernehmen, die bereits Anfang der 80er musikalisch nichts mehr zu melden hatte. Shania Twain ist wenigstens richtig sexy, sowohl stimmlich als auch äusserlich, auch wenn ich mir deswegen jetzt auch nicht gerade "Notting Hill" anschauen werde, für den sie einen Song beigesteuert hat.

Also, macht diese Frau reich, sie hat es wirklich verdient. No shit!

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #37 (IV 1999)

Suche

Ox präsentiert

WELTTURBOJUGENDTAGE Hamburg

Bereits seit dem Jahre 2003 trifft sich jährlich die Turbojugend, der Fanclub der norwegischen Deathpunk Band Turbonegro im Herzen St. Pauli's, wo die internationale TJ vor über 20 Jahren gegründet wurde. Die sogenannten WELTTURBOJUGENDTAGE sind so ... mehr