Reviews : OCEAN / Aeolian :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

OCEAN

Aeolian

Metal Blade


Allen Gerüchten zum Trotz haben sich THE OCEAN von all den Labels, über die diskutiert wurde, überraschenderweise für Metal Blade entschieden. Fast schon obligatorisch dem altehrwürdigen Metal-Label gegenüber, liefern die sympathischen Berliner ein für ihre Verhältnisse extremes Metalbrett ab, praktisch die "böse Seite" des Vorgängers "Fluxion".

"Nicht Kleckern, sondern Klotzen", scheint hier die Devise zu sein, doch über das aufwendige Artwork des Norwegers Martin Kvamme kann ich mir leider kein Urteil bilden, da mir nur eine bescheidene Papphülle mit dem Minimum an Informationen vorliegt.

Man hat sich wie auch immer für "Aeolian" gesangliche Verstärkung geholt durch insgesamt sechs Sänger, allen voran Sean Ingram von COALESCE, Tomas Hallbom von BREACH und Nate Newton, seines Zeichens Bassist bei CONVERGE.

Leider fallen nur Sean Ingram und der bandeigene Meta erwähnenswert auf, da die restlichen vier Sangeskünstler doch ein wenig zu undifferenziert klingen, als dass sie gegen solche ausgeprägten Stimmen hervorstechen könnten.

Und da ist schon wieder ein Manko, denn große Namen machen noch keine große Platte. Trotz all der Superlative, die man als Rezensent im Labelinfo vorgelegt bekommt, haben sich THE OCEAN musikalisch sehr stark zurückgenommen: Keine großflächigen, atmosphärischen Orchesterparts oder klassischen Instrumentierungen, die das Klangbild dominieren, viel mehr wird hier auf das Nötigste zurückgegriffen, um den Sound so "extrem" wie möglich zu gestalten.

Das mag jetzt für die alten Fans recht hart klingen, aber für mich klingt "Aeolian" nach nichts Halbem und nichts Ganzem. "Aeolian" ist aber kein schlechtes Album, jedoch bei weitem keines, was als eigenständiges Werk in der Diskografie der Berliner verzeichnet werden könnte oder auf ganzer Linie zu überzeugen weiß.

Aber das könnte sich mit dem nächsten Album ja schon wieder ändern, denn dass THE OCEAN mehr sind als nur eine Metal-Band, haben sie in der Vergangenheit schon bewiesen. (07/10)

Uwe Kubassa

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #63 (Dezember 2005/Januar 2006)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SELECTER

Es gibt immer noch eine Menge Leute da draußen, die bei schwarz-weißen Karos, perfekt gekleideten und doch stark verschwitzten Musikern sofort an die großen Bands des Ska und des 2-tone denken. Ganz klar ist auch THE SELECTER eine Combo, die seit ... mehr