Reviews : SEBADOH / III 2CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SEBADOH

III 2CD

Format: CD

Domino/Rough Trade


Nachdem Lou Barlow 1989 von J Mascis bei DINOSAUR JR rausgeschmissen worden war, konzentrierte er sich auf seine Zweitband SEBADOH, die er 1987 mit Eric Gaffney gegründet hatte. In der Folgezeit entwickelten sich SEBADOH zur prototypischen US-Indierock-Band der Neunziger, nun in der Dreierbesetzung mit Jason Loewenstein.

"III" erschien 1991, nachdem die EP "Gimme Indie Rock!" vorangegangen war, und ist quasi zweigeteilt: auf der einen Seite die lauten Songs von Eric Gaffney, auf der anderen die ruhigen, akustischen von Barlow und Loewenstein.

Kurz vor der Tour zum Album jedoch verabschiedete sich Gaffney, um bald wieder (und nur vorübergehend) zur Band zurückzukehren, die 1992 dann bei SubPop beziehungsweise City Slang unterschrieb und ab da erst so richtig durchstartete, ja erst zu ihrem ganz unverwechselbaren Sound fand.

So ist "III" ein rauhes, mit 23 Songs und über einer Stunde Spielzeit auch sehr komplexes Frühwerk, das immer wieder an die Noise-Attacken von DINOSAUR JR erinnert ("Scars, four eyes"), bei den ruhigen Songs aber auch die Singer/Songwriter-Fähigkeiten von Barlow eindrucksvoll offenbart.

Songs wie "Truly great thing" oder "Kath" sind dabei so primitiv aufgenommen worden, dass am Rauschen der Aufnahmen auch beim Rerelease nichts zu ändern war, aber das gehört dann eben dazu wie beim Lagerfeuer das Knistern des Holzes.

Und als ob die 23 Songs von "III" nicht genug wären, gibt's auch noch eine Bonus-CD mit weiteren 18 Songs, darunter auch Songs der "Indierock"-EP. Wer bislang noch eine Lücke in seiner SEBADOH-Collection hatte, sollte sie hiermit schließen.

Netter Typ, dieser Barlow, viel netter als J Mascis.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #66 (Juni/Juli 2006)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DEECRACKS SWEET SIXTEEN FEST AT-Wien

Österreichs hartnäckigste Punk Rock band DEECRACKS laden im September anlässlich ihres 16-jährigen Jubiläums für drei Tage nach Wien ein. Mit dabei sind Weggefährten aus deren Tourabenteuern aus allen Herren Ländern. An zwei Tagen in der Arena und ... mehr