Reviews : V.A. / Searching For The Wrong-Eyed Jesus DVD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V.A.

Searching For The Wrong-Eyed Jesus DVD

Format: CD

plexi.co.uk/Indigo


Bislang war mir der Alternative Country-Sänger Jim White kein Begriff, aber ein paar Platten hat der in Florida geborene Sänger schon gemacht und war auch weltweit auf Tour. Zusammen mit dem Regisseur und Kameramann Andrew Douglas nahm er dann vor ein paar Jahren dieses Filmprojekt in Angriff, eine Mischung aus inszenierten Szenen und Dokumentarfilm, eine Reise in einem abgefuckten Chevrolet Impala durch den Süden der Vereinigten Staaten, durch die Sümpfe und Wälder weit abseits der Highways und Metropolen, wo die Straßen noch ungeteert sind und die Menschen einen Dialekt sprechen, der ohne die (englische) Untertitelung unverständlich bleiben würde.

Jim White begegnet auf seiner Reise diversen Musikern (THE HANDSOME FAMILY, Johnny Dowd, David Eugene Edwards, David Johansen, Lee Sexton, Gospelchöre) sowie dem Schriftsteller Harry Crews (der auf einer dreckigen Nebenstraße ins geöffnete Seitenfenster hinein komische Geschichten erzählt und dabei wie eine gerupfte Krähe aussieht), und der ganze Film hat was von einem fiebrigen Alptraum, zeigt ohne kitschigen Folklore-Crap eine Seite der USA, die man so nicht kennt, die eher was von unterentwickelten Regionen Mittel- oder Südamerikas hat.

Ein faszinierender Film mit Roadmovie-Touch, der wirkt, als habe hier Jim Jarmusch Regie geführt.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #66 (Juni/Juli 2006)

Suche

Ox präsentiert

SIBERIAN MEAT GRINDER

SIBERIAN MEAT GRINDER stehen für einen rasanten Mix aus Thrash Metal, HipHop, Hardcore und Stoner-Rock. Die Texte sind prollig, aggressiv, aber nicht dumm – und partiell durchaus politisch. Im Gegensatz zu MOSCOW DEATH BRIGADE, wo auch einige Leute ... mehr