Reviews : SATANIC MECHANICS / En Servicio Satanico 10" :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SATANIC MECHANICS

En Servicio Satanico 10"

Format: CD

(Schlecht & Schwindlig)


Da hat mir Joachim aber ein ganz schönes Kuckucksei in mein Besprechungsnest gelegt, denn eine Band zu beurteilen, bei der ich selbst mal an den Drums saß, zu der ich immer noch Kontakt habe und zudem bei der Entstehung mancher Songs auf dieser Scheibe beteiligt war, naja...?! Ich versuche trotz allem Objektivität zu wahren.

THE SATANIC MECHANICS aus München begannen als Trio vor einigen Jahren, nahmen die großartige Garage-Punk'n'Roll-3-Song-EP "B-Movie Baby" auf, trennten sich von ihrem Schlagzeuger, nahmen mich und Mille (Organ) in deren satanistische Dienste ("Say It Isn't So", auf dem DEAD MOON, Tribute To Jeff Cole-Sampler zu hören...

übrigens der einzige deutsche Vertreter auf einer Doppel-CD!!!), um einige Songs, die auch auf dieser 10" zu hören sind zu kreieren, wechselten den Drummer erneut und gingen nochmals ins Studio, um diese Platte aufzunehmen.

Neun Songs, die allesamt noch in die 60's-Garage-Punk'n'Roll-Nische einzuordnen sind, ohne allerdings nur eine Kopie darzustellen. Das Faszinierende an dieser Band war und ist einfach die Symbiose von Aggressivität und Melodie, die ich bei so vielen Garage-Punkbands heute vermisse.

THE SATANIC MECHANICS machen ihr eigenes Ding und scheuen sich nicht, auch subtile NDW-Einflüsse mit einzubauen. "En Servicio Satanico" ist um ein Vielfaches melodiöser und eingängiger geworden als die Demoversionen aus der Studiosession von 1999.

Die Texte hingegen sind immer noch genauso derbe, manche P.C.-Faschisten würden 'gar sagen satanistisch-sexistisch, nur kennt ihr die Menschen nicht, die dahinter stecken. Schwachpunkt dieser Platte ist allerdings die übereilige Produktion, denn so wie ich die Mannschaft kenne, haben sie sich weder für die Aufnahmen, noch für's Abmischen viel Zeit genommen und dementsprechend holprig und nicht wirklich gewollt unsauber klingen manche Passagen.

Zeit ist Geld, wer weiß dies nicht als Musiker in einem Tonstudio, wenn kaum Kohle vorhanden ist, aber man dennoch was auf's Band bringen möchte. THE SATANIC MECHANICS sind aufgrund ihrer wenigen Live-Aktivtitäten und ihrer eigenen, untypischen Mentalität in einer in München nicht vorhandenen Szene immer noch ein Geheimtip, den Charlie von Schlecht und Schwindlig zu würdigen wußte und deshalb darauf pochte, diese Scheibe mit dieser eigenwilligen Band zu veröffentlichen.

Mittlerweile hat wieder der erste Drummer in den satanistischen Zirkel heimgefunden, um den Drive vergangener Tage wieder zu beleben. "En Servicio Satanico" ist trotz mancher Schwachpunkte eine kurzweilige und sehr abwechslungsreiche Platte und hoffentlich auch nicht das letzte Material, das ich von meinen netten satanistischen Freunden aus München zu hören bekomme!

Simon Brunner

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #44 (September/Oktober/November 2001)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DAMNIAM

Man sieht es den Milchgesichtern nicht an, aber DAMNIAM gibt es seit mittlerweile zehn Jahren. Die neuen Songs lohten das Soundspektrum der Band noch weiter aus: Die Punkrocknummern sind räudiger, die Ohrwürmer eingängiger, die ruhigen Songs ... mehr