Reviews : NO FUN AT ALL / State of the Flow :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

NO FUN AT ALL

State of the Flow

Format: CD

Genre: Punkrock/Hardcore

Burning Heart Records


Zwei Monate nach dem Erscheinen der neuen MILLENCOLIN-Platte, schickt Burning Heads den zweiten Erfolgsmotor des Labels, NO FUN AT ALL mit "State of the Flow" ins Rennen, wobei beide Bands eine Gemeinsamkeit teilen: beide sind reifer, ernsthafter und teilweise rockiger geworden.

Bei NO FUN AT ALL wirkt sich diese Reifung sehr stark auf das Songwriting aus, keine überfallartigen Brecher wie zu "Knockover"- Zeiten, vielmehr gibt man hier den Gitarren und dem unvergleichlichen Gesang von Igemar viel mehr Luft und lässt es auch mal ruhig angehen, ohne aber jemals in seichtes Mitleids Gejaule zu verfallen.

Ohnehin sind die typischen Merkmale der fünf Schweden geblieben, aber anstatt einfach noch mal das gleiche Album auf zu nehmen, hat die Band ihre Stärken weiterentwickelt, und sich endgültig von jedem Vorwurf des Kopierens freigekämpft.

Hier hat eine Band sich über Jahre einen Stil erspielt, der nichts, aber auch absolut gar nichts mit dem üblichen "(Kinder-)Melodycore" zu tun hat, und darüber hinaus auch nicht so leicht konsummierbar ist wie viele andere schwedische Punkbands.

Das wirkt sich natürlich auch auf so manche Pickelbacke mit NO FUN AT ALL T-Shirt aus, denn die müssen sich jetzt entscheiden, entweder sie werden (musikalisch gesehen) mit dieser Platte erwachsen oder sie werden sie enttäuscht weg legen und weiterhin fleißig zu THE OFFSPRING- und BLOODHOUND GANG-Konzerten rennen, weil koksende Superstars mit Popmelodien halt cooler sind.

Für mich ist "State of the Flow" jedenfalls der beste Nachfolger zu "The Big Knockover" den NO FUN AT ALL abliefern konnten. Chapeau!

Randy Flame

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #39 (Juni/Juli/August 2000)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

RIEZ OPEN AIR Bausendorf

Da wo Moselland und Eifel sich die Hand reichen feiern jedes Jahr am letzten Wochenende im Juli über 500 Punk- und Hardcorefans aus ganz Deutschland, BeNeLux und der Schweiz die vielleicht krasseste Gartenparty der Welt! Das RIEZ Open Air findet ... mehr