Reviews : PECHSAFTHA / Dick in Frisco CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PECHSAFTHA

Dick in Frisco CD

Format: CD

tumbleweedrecords.de


Abgelehnt von Alfred Hilsberg (Tja, Jörg, dessen Label gibt's wenigstens noch!), das muss man auch erst mal schaffen. Immerhin waren ZickZack und später What's So Funny About immer die erste Adresse für völlig ausgefallene Musik.

Und auf einem "echten" "Geräusche für die Nuller"-Sampler wären PECHSAFTHA auch die erste Wahl. Aber im aktuellen Programm von Herrn Hilsberg, irgendwo zwischen Jens Friebe, KATZE und den neuen ZIMMERMÄNNERN, wären PECHSATHA auch reichlich deplatziert.

Ja, ich würde sogar behaupten, dass ist genau das, wogegen PECHSAFTHA antreten. Deshalb ist auf dem Cover von "Dick in Frisco" auch eine liebevoll-uncoole Persiflage des "Goo"-Covers. SONIC YOUTH dürfte auch eine der wenigen Referenzgrößen sein, mit denen man PECHSAFTHA fassen kann, um sie dann mit PERE UBU oder DIE TÖDLICHE DORIS in eine Schublade zu stecken.

Denn wenn man das Album endlich aus der Banderole und der im Stile einer Zigarrenschachtel designten Pappbox herausgefriemelt hat, kriegt man mit das Originellste vorgesetzt, was es im deutschen Punk und Pop je zu hören gab: eine Melange aus Noise und Pop, Dissonanz und Harmonie, Neuer Musik und wüstem Punk, Industrial und Spoken-Word.

Während die Herren K., G., S. und P. (von EA80, GRAF ZAHL und KLOTZS) poppige Chöre und fiese Feedbacks, monotone Gitarrenläufe und schöne Melodien, Krachen und Zerren, Flirren und Klirren produzieren, erzählt Herr B.

(zum Beispiel testcard) aberwitzige Geschichten vom prekären Leben: Da ist der Altpunk, der allen mit seiner STRANGLERS-Anekdote auf den Sack geht, der Musikjournalist, der jeden Trend schon vorher kennt, Robert, der seit 15 Jahren Praktikant ist, Xavier Naidoo, der vom jüngsten Gericht jammert, Guido Knopp, der Bombenopfer und Hitlers Hund beklagt, Alltagsschrott, den Monika sich anhören muss, als sie in eine neue Stadt kommt, die Dinge, die gut und gerne ohne uns Menschen Weihnachten feiern können.

Und wenn es schon kein richtiges Leben im Falschen gibt, dann will man auch bitte nicht wie der Sänger von R.E.M. enden! Ich kann immer noch nicht glauben, dass sowohl Texte als auch Musik völlig spontan an einem einzigen Wochenende entstehen konnten ...

Für die, die zu langsam waren, sind die vier Songs der zweiten Single unter die elf Stücke gemischt und demonstrieren den markanten Gegensatz zwischen den älteren, punkigeren und den neueren, beinahe eingängigen Stücken.

Als Bonus gibt es noch drei "aufwändig" produzierte Videos, die zwei Stücke der ersten Single und eines des letzten Albums mit Bildern unterlegen, die zumindest einen Eindruck von der Arbeitsweise der PECHSAFTHAs vermitteln - und Junge beim Grimassenschneiden vorm Spiegel zeigen.

(40:19) (10)

Chris Wilpert

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #73 (August/September 2007)

Verwandte Links

Reviews